Clipfish © RTL
Nur noch professionelle Clips

Clipfish mit neuem Logo und neuer Ausrichtung

 

Die Videoplattform Clipfish will sich fortan komplett auf professionell produzierte Bewegtbildinhalte konzentrieren. Zudem hat man sich einen völlig neuen Markenauftritt verpasst, der inzwischen bereits im Einsatz ist.

von Alexander Krei
12.09.2013 - 14:23 Uhr

Der Fisch ist weg: Die Videoplattform Clipfish stellt sich neu auf - und bekommt unter anderem ein neues Design. Dazu gehört auch ein vollkommen neues Logo, das nach Angaben des Unternehmens schlicht, zeitlos und mit einer klaren Formensprache sämtliche Angebote von Clipfish unter einem gemeinsamen Markenauftritt zusammenfassen wird. Überarbeitet wurde das Design bereits vor wenigen Tagen. Die Apps für Tablet und Smartphone sollen in Kürze umgestellt werden. Das neue Logo wurde von Screenworks in Zusammenarbeit mit RTL interactive entwickelt und ist inzwischen auch in einem neuen TV-Spot zu sehen, der auf den Sendern der Mediengruppe RTL Deutschland ausgestrahlt wird.

Verändert wird allerdings nicht nur das Logo, sondern auch die Ausrichtung der bereits 2006 gestarteten Plattform. Clipfish vollzieht damit eigenen Angaben zufolge als erster der als User-generated-Plattform gestarteten Anbieter in den kommenden Wochen sukzessive den Schritt zu einer Videoplattform, die gänzlich auf User-generated-Content verzichtet. Will heißen, dass man sich fortan auf professionell produzierte Bewegtbildinhalte konzentrieren möchte. Ziel ist es, Werbekunden auf allen Plattformen "ein Premium-Umfeld mit hochattraktiver Zielgruppe" zu liefern - verbunden mit der Garantie, dass jedes Videos ein lizenziertes Originalvideo ist.

Thorsten Sandhaus, Geschäftsführer Clipfish: "Mit unserem neuen Markenauftritt betonen wir die Wandlung von Clipfish zur innovativen Multiscreen-Entertainment-Brand. Bereits seit 2008 haben wir unser Angebot an professionell produzierten Inhalten mit Erfolg ausgebaut. Diesen Weg werden wir konsequent weitergehen und bei Clipfish zu 100 Prozent auf hochwertige Bewegtbildinhalte in verschiedenen Genres setzen."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.