WDR-Funkhaus © WDR/Herby Sachs
Geplante Reformen

WDR-Rundfunkrat stärkt Buhrow den Rücken

 

100 Tage nach seinem Amtsantritt als WDR-Intendant hat Tom Buhrow kürzlich von einem "gigantischen strukturellen Abgrund" gesprochen und Reformen angekündigt. Der Rundfunkrat stärkte ihm nun den Rücken

von Uwe Mantel
15.10.2013 - 16:27 Uhr

Wenn sich nichts ändert, dann geht der WDR bis 2023 von einem gigantischen kumulierten Fehlbetrag von 1,3 Milliarden Euro aus - diese Zahl nannte Tom Buhrow kürzlich 100 Tage nach seinem Antritt als WDR-Intendant und sprach von einem "gigantischen strukturellen Abgrund", dem man zum Einen mit Sofortmaßnahmen, zum anderen aber mit einer Strukturreform begegnen müsse. Der WDR-Rundfunkrat hat Buhrow nun seine Unterstützung zugesichert.

Man teile die Auffassung des Intendanten, dass der WDR vor umfassenden strukturellen Veränderungen stehe, um sich zukunftsfest aufzustellen und bestätige den "dringenden Handlungsbedarf", um die Fehlbeträge der kommenden Haushalte zu kompensieren. "Die bereits eingeleiteten Sofortmaßnahmen reichen hierfür nicht aus. Der WDR braucht eine Finanz- und Aufgabenplanung, die langfristig tragfähig ist", so der Vorsitzende des Haushalts- und Finanzausschusses, Heinrich Kemper.

Die Rundfunkrats-Vorsitzende Ruth Hieronymi ergänzte: "Zur Behebung des strukturellen Haushaltsdefizits ist es unausweichlich, dass im WDR Prioritäten gesetzt werden. Der WDR hat mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln seinen gesetzlichen Auftrag zu erfüllen. Es müssen Strukturen geschaffen werden, die ihn in die Lage versetzen, seine Aufgaben auch in Zukunft zu erfüllen. Der Rundfunkrat steht dem Intendanten bei dieser schwierigen Aufgabe konstruktiv zur Seite."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.