Prinz © Jahreszeiten-Verlag
Relaunch

Netz-Neustart: "Prinz" soll als Digitalmarke punkten

 

Der Jahreszeiten-Verlag hat den Online-Auftritt von "Prinz" überarbeitet und will die Marke nach dem Aus des Print-Magazins als Digitalmarke etablieren. Das Erlösmodell soll in Zukunft verstärkt regional ausgerichtet werden.

von Alexander Krei
12.11.2013 - 18:02 Uhr

Vor fast genau einem Jahr machte die Meldung die Runde, wonach das in vielen deutschen Städten erschienene Magazin "Prinz" vom Kiosk verschwinden sollte. Gleichzeitig wollte der Jahreszeiten-Verlag aber das Online-Angebot ausbauen. Nun hat man "Prinz" einen neuen Internet-Auftritt spendiert. "Wir haben 'Prinz' konzeptionell und inhaltlich überarbeitet. Unser Anspruch hat eine quantitative und qualitative Dimension: Mehr Städte, mehr Events, mehr Locations - 'Prinz' ist der Freizeitplaner für aktive Zielgruppen", so Peter Rensmann, Geschäftsführer Special Interest Magazine, zum Konzept.

Seit Februar arbeitete ein 13-köpfiges Team aus Designern, Programmierern, Social-Media-Spezialisten und Vermarktern an dem Relaunch. Der Fokus habe dabei auf der Ausrichtung von "Prinz" als digitale Marke gelegen, die ihren Nutzern relevante Inhalte und Werbekunden relevante Reichweiten bietet. Das Erlösmodell soll künftig verstärkt regional ausgerichtet werden. Dazu passt auch, dass in Zukunft in 16 Städten Redakteure unterwegs sein sollen, die diverse Locations testen. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der lokalen Gastro-Szene. Top 10-Listen und Empfehlungen gehören schon jetzt zu den klickstärksten Inhalten.

Im kommenden Jahr sollen nach Angaben der "Prinz"-Macher neue Möglichkeiten zur Personalisierung hinzukommen, etwa ein individualisierbares Dashboard, dem die Nutzer beispielsweise ihre Lieblingslocations hinzufügen und mit dem sie über Events jederzeit auf dem Laufenden bleiben können.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.