Satelio © Satelio
Große Privatsender an Bord

Satelio bringt deutsche Sender nach Afrika & Nahost

 

Die in Ismaning beheimatete Deutscher Televisionsklub Betriebs GmbH startet mit "Satelio" ein neues Pay-TV-Angebot, das deutsche Sender im südlichen Afrika sowie Teilen des Nahen Ostens und Osteuropas verfügbar macht.

von Uwe Mantel
02.12.2013 - 10:33 Uhr

Aus Ismaning in die Welt: Die Deutscher Televisionsklub Betriebs GmbH startet das neue Pay-TV-Angebot Satelio für Deutschsprachige im Ausland - genauer gesagt im südlichen Afrika, dem Nahen Osten und einigen Ländern des östlichen Europa. Zu empfangen sind darüber zum Start die Sender RTL, Sat.1, RTL II, ProSieben, Vox, kabel eins, Super RTL, n-tv, Puls 4, Sixx, N24, EuroNews, yourfamily, Jukebox, C-Music TV und Hitradio Namibia. Mit allen Sendern und Rechtegebern habe man gültige Verträge. Im Endausbau sollen bis zu 18 TV- und sechs Radiosender an Bord sein.

Zu empfangen ist das Paket über den Satelliten Intelsat-20. Vermarktet wird das Paket hauptsächlich über den Webshop von Ismaning aus. Vor Ort wird Satlia lediglich in Namibia vermarktet werden. Diese Aufgabe übernimmt der dortige deutsche Radiosender Hitradio Namibia. Dieser sei nicht nur sehr gut in der deutschen Community Namibias vernetzt, sondern habe auch bereits die passende Verkaufsinfrastruktur, heißt es in einer Mitteilung. Geschäftsführer der im Juli gegründeten Deutscher Televisionsklub Betriebs GmbH ist Damir Krilcic.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.