Anne Will © NDR/Sandra Schuck
"Dann machen wir doch glatt weiter so"

Anne Will darf mindestens zwei Jahre weiter talken

 

Nachdem Reinhold Beckmann im Frühjahr erklärt hatte, seinen spätabendlichen Talk kommendes Jahr abzugeben, ist die Bahn für seine Mitstreiter frei. Der Vertrag mit Anne Will wurde nun bis Ende 2015 verlängert.

von Uwe Mantel
13.12.2013 - 10:16 Uhr

Nachdem innerhalb und außerhalb der ARD ausgiebig über eine "Talk-Schwemme" diskutiert worden war, zog Reinhold Beckmann im Frühjahr Konsequenzen und kündigte an, seinen Talk im kommenden Jahr abzugeben. Da auch innerhalb der ARD viele Stimmen eine Reduzierung der Talks gefordert hatten, war eine Verlängerung von "Beckmann" ohnehin unwahrscheinlicher geworden. Nach diesem Schritt scheint nun aber zumindest für die übrigen ARD-Talker die Bahn frei zu sein.

Der NDR hat den Produktionsvertrag mit der Will Media GmbH nun jedenfalls bis Ende 2015 verlängert. Zuvor hatte der NDR-Rundfunkrat seine Zustimmung gegeben. Allerdings wird die Schlagzahl - wie auch bei den anderen ARD-Talks - leicht reduziert. Künftig gibt es 34 statt 36 Ausgaben pro Jahr.

NDR-Intendant Lutz Marmor: "Die Sendung 'Anne Will' hat ihr Profil weiter geschärft. Woche für Woche beweist Anne Will, dass ihre politischen Gespräche informativ und hintergründig sind. Gemeinsam mit ihrem Redaktionsteam setzt sie klar auf politische Themen, nicht zuletzt aus der Außen- und Europapolitik. Anne Will versteht es, mit ihrer großen journalistischen Kompetenz einem Millionenpublikum auch schwierige Politikfelder nahezubringen."

Ute Schildt, Vorsitzende des NDR-Rundfunkrats, betonte, dass man sich immer wieder intensiv und konstruktiv mit der Sendung auseinandergesetzt habe. "Viele
unserer Anregungen in Bezug zur Themenvielfalt und zur Gästeauswahl hat Anne Will gemeinsam mit der Redaktion positiv aufgenommen. Das freut uns sehr und hat mit dazu beigetragen, dass der Rundfunkrat der Vertragsverlängerung mit großer Mehrheit zugestimmt hat." Und Anne Will selbst sagt: "Ich freue mich, dass unser Kurs, konsequent auf die aktuell politischen Themen der Woche zu setzen, so gut ankommt. Dann machen wir doch glatt weiter so."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.