Geldscheine © Chobe / photocase.com
Rundfunkbeitrag

hr-Verwaltungsrat will Sperrkonto für Mehrerträge

 

Einstimmig hat sich der hr-Verwaltungsrat am Dienstag dafür ausgesprochen, ein Sperrkonto für mögliche Mehreinnahmen durch den neuen Rundfunkbeitrag einzurichten. Erst Ende 2016 soll über die Verwendung entschieden werden.

von Alexander Krei
17.12.2013 - 14:37 Uhr

Noch immer ist nicht klar, wie hoch die zu erwartenden Mehreinnahmen durch die Umstellung auf den Rundfunkbeitrag ausfallen werden. Der Verwaltungsrat des Hessischen Rundfunks (hr) hat sich nun dafür ausgesprochen, mögliche Mehrerträge auf einem Sparkonto einzufrieren. Über die Verwendung soll demnach erst entschieden werden, wenn zum Ende der Beitragsperiode 2016 alle relevanten Erkenntnisse vorliegen. hr-Intendant Helmut Reitze schloss sich dem Vorschlag an.

"Da bislang von den von der KEF vorhergesagten Mehreinnahmen im Jahr 2013 beim Hessischen Rundfunk so gut wie nichts zu sehen ist, halte ich diesen Vorschlag für eine kluge politische Lösung", betonte Reitze am Dienstag. "Er stellt sicher, dass reale Mehrerträge nicht auf Dauer bei den Rundfunkanstalten bleiben. Er stellt aber auch sicher, dass die finanzielle Lage der Rundfunkanstalten gründlich und in Ruhe analysiert werden kann."

Nach Ansicht des Verwaltungsrates könne durch ein solches Sperrkonto verhindert werden, dass die von der KEF nur aufgrund von Annahmen ermittelten Mehreinnahmen der nächsten Jahre bereits vorschnell und ohne das übliche Abstimmungsverfahren mit der Politik für allgemeine Beitragssenkungen verwendet wird.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.