Watchever © Watchever
"KDD" & Co.

Kooperation: Watchever streamt einige ZDF-Formate

 

Die ZDF-Tochter ZDF Enterprises und der Streaming-Dienst Watchever gehen eine zweijährige Kooperation ein. Watchever kann dadurch zahlreiche ZDF-Produktionen zeigen, vor allem für die jüngeren Zuschauer ist das neue Angebot groß.

von Timo Niemeier
15.01.2014 - 11:42 Uhr

In den vergangenen Monaten ist Watchever kräftig gewachsen. Verschiedene Kooperationen haben das Angebot des Streaming-Dienstes schnell anwachsen lassen. Im Oktober überraschte Geschäftsführer Stefan Schulz mit der Ankündigung einer eigenproduzierten Serie. Bis es soweit ist, kann Watchever aber auch auf Produktionen der ZDF Enterprises zurückgreifen.

Der neueste Deal mit der ZDF-Tochter umfasst unter anderem Serien wie "KDD Kriminaldauerdienst" oder die mehrteilige dänisch-schwedisch-deutsche Krimiserie "Die Brücke - Transit in den Tod". Hinzu kommt der Historien-Film "Krupp - Eine deutsche Familie". Besonders die jüngeren Watchever-User dürften bei den neuen Inhalten auf ihre Kosten kommen. So können sie "H2O - Plötzlich Meerjungfrau", "Mako - Einfach Meerjungfrau" sowie die ersten drei Staffeln von "Dance Academy" sehen. Darüber hinaus stehen zur Auswahl: "Peter Pan - Neue Abenteuer", "Dschungelbuch" und die Pferdeserie "Wendy".

"Die Zusammenarbeit mit innovativen Partnern wie Watchever freut uns sehr, wir haben in unserem umfangreichen Portfolio viele beliebte Filme und Serien, die beste Voraussetzungen für einen Erfolg im deutschen SVOD-Markt bieten", sagt Alexander Coridass, Geschäftsführer Strategie und Unternehmensentwicklung bei ZDF Enterprises. Neu ist eine solche Kooperation für die ZDF Enterprises übrigens nicht. Bereits seit Ende 2008 kooperiert das Unternehmen mit Maxdome, dem Streaming-Dienst der ProSiebenSat.1-Gruppe. 

"ZDF Enterprises verfügt über sehr viele hochwertige deutsche und internationale Produktionen, die das Publikum in Deutschland liebt. Die im langfristigen Deal enthaltenen Formate und Inhalte sind perfekt für unser Angebot. Unsere Nutzer können dieses jederzeit und sogar parallel auf drei Geräten abrufen", sagt Stefan Schulz.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.