Scholl, Opdenhövel, WM Brasilien © SWR
Tschüss, Copacabana!

WM-Finale: Opdenhövel und Scholl ziehen ins Maracanã

 

Am kommenden Sonntag steht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft im Finale der diesjährigen Weltmeisterschaft und muss gegen Argentinien antreten. Um dieses Ereignis zu würdigen, berichtet Das Erste direkt aus dem Stadion - und nicht mehr von der Copacabana.

von Timo Niemeier
10.07.2014 - 14:08 Uhr

Fast vier Wochen lang haben ARD und ZDF die WM-Zuschauer inzwischen schon von ihrer Hotel-Terrasse auf der Copacabana begrüßt. Zum Finale bekommen die Zuschauer den schönen Ausblick allerdings nicht mehr zu sehen: Wie die ARD nun mitgeteilt hat, werden sich Matthias Opdenhövel und Mehmet Scholl am Sonntag direkt aus dem Maracanã melden. Man wolle noch näher am Geschehen sein, betont man beim Sender. 

Die Vorberichterstattung beginnt bereits um 18:10 Uhr, Opdenhövel und Scholl moderieren in einem Glasstudio direkt im Stadion. Angepiffen wird das Spiel um 21 Uhr. Die Vorberichte dürften aber auch nicht langweilig werden: Ab etwa 18:30 Uhr zeigt Das Erste einen Rückblick auf die WM 2014, etwa eine Stunde später wird die offizielle Schlussfeier übertragen. Kommentiert wird das WM-Enspiel übrigens von Tom Bartels. 

Das ZDF, das am Samstag das Spiel um Platz drei zwischen Brasilien und Holland überträgt, lässt Oliver Kahn und Oliver Welke weiterhin von der Dachterrase aus moderieren. Das erklärte ein Sendersprecher auf DWDL.de-Nachfrage. Das Spiel beginnt um 22 Uhr, das ZDF startet mit der Vorberichterstattung bereits um 20:15 Uhr. Dann soll es auch alles Wissenswerte rund um das deutsche Finale am Sonntag geben. 

Im Ersten will man sich darüber hinaus am ganzen Wochenende der WM und natürlich allen voran der deutschen Elf widmen. In der "Sportschau Live"-Sendung am Sonntag, die um 13:15 Uhr beginnt und in der es unter anderem um die DTM, Kanu, Rudern und Triathlon geht, wird es regelmäßige Live-Schalten zum WM-Endspielort Rio de Janeiro geben. Am Montag zeigt Das Erste ab 20:15 Uhr eine "WM extra"-Sendung, in der Gerhard Delling das Finale und die Nacht nach dem Finale noch einmal aufbearbeiten wird. Delling meldet sich live aus Rio vom Team-Hotel der deutschen Spieler. 

Eine ganz besondere Überraschung hat das Erste für seine Zuschauer parat, die in der Nacht zwischen Samstag und Sonntag einschalten. Ab 1:05 Uhr zeigt der Sender nochmal alle drei WM-Endspiele der deutschen Elf, bei denen sie am Ende als Sieger vom Platz gingen (1954, 1974 und 1990). Hinzu kommt noch das verlorene Spiel gegen Argentinien im Jahr 1986.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.