BSkyB Headquarter © BSkyB
Übernahme von Sky Deutschland abgeschlossen

BSkyB wird zu Sky und kauft mehr Aktien als gedacht

 

Nachdem die British Sky Broadcasting Company nun Sky Deutschland und Sky Italia übernommen hat, wird das Unternehmen das "British" aus seinem Namen streichen. Unterdessen ist der Anteil an Sky Deutschland sogar höher als zunächst erwartet.

von Uwe Mantel
13.11.2014 - 10:16 Uhr

Die British Sky Broadcasting Group, kurz BSkyB, wird es unter diesem Namen künftig nicht mehr geben. Nachdem die drei Sky-Gesellschaften in Großbritannien, Italien und Deutschland künftig unter dem britischen Dach vereint sind, streicht man dort das "British" aus dem Namen und wird künftig kurz als Sky Plc. auftreten. Der Name "BSkyB" reflektiere nicht länger das Geschäft, was man betreibe, erklärt Sky-Chef Jeremy Darroch dazu in einem Video.

Unterdessen wurde die Übernahme von Sky Deutschland nun mit Ende des öffentlichen Übernahmeangebots angebots abgeschlossen. Sky hält nun über die Sky German Holdings GmbH sogar einen noch größeren Anteil an Sky Deutschland als zunächst erwartet. Zunächst hatte man 87,45 Prozent des gesamten Stammkapitals und der Stimmrechte erworben, nach Abschluss wurden diese Beteiligung dann sogar noch auf 89,71 Prozent erhöht.

Im Zuge dessen gibt es auch bei der Finanzierung einige Änderungen. Hatte bislang Twenty-First Century Fox als Garantiegeber für die Bankkredite von Sky Deutschland fungiert, so übernimmt das künftig BSkyB bzw. künftig Sky Plc. Die Zusage von Twenty-First Century Fox als Garantiegeber für Sky Deutschland
gegenüber der Deutschen Fußball Liga (DFL) für die Bundesliga-Übertragungslizenz zu fungieren, bleibt davon unberührt. Das bestehende Gesellschafterdarlehen über 106 Millionen Euro wurde von 21st Century Fox Adelaide Holdings B.V. auf Sky International Operations Limited übertragen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.