Bares für Rares © ZDF/Frank W. Hempel
Trödeln statt Kochen

ZDF baut um: Lichter verdrängt die "Topfgeldjäger"

 

Nachdem Horst Lichters Trödelshow "Bares für Rares" im vorigen Jahr selbst mit Wiederholungen erfolgreicher war als die "Topfgeldjäger", hat sich das ZDF zum Umbau seines Nachmittagsprogramm entschieden. Ab Mai wird täglich getrödelt.

von Alexander Krei
08.04.2015 - 17:00 Uhr

Der Koch-Hype im deutschen Fernsehen ist in letzter Zeit spürbar abgeflaut. "Das perfekte Dinner" schwächelt, "Game of Chefs" ist gerade erst gefloppt, Tim Mälzers Sendung gehört der Vergangenheit an und auch ZDF-Formate wie "Lafer! Lichter! Lecker!" und "Die Küchenschlacht" scheinen aus Quotensicht ihre besten Zeiten inzwischen hinter sich zu haben. Die tägliche Nachmittagsshow "Topfgeldjäger" war seit ihrem Start vor fünf Jahren streng genommen noch nie ein großer Erfolg für den Mainzer Sender - wohl auch mangels Alternativen durfte das Format bis zuletzt im Programm bleiben. Man denke bloß an die leidvollen Erfahrungen, die das ZDF vor knapp eineinhalb Jahren mit "Inka!" machte.

Nun scheint das Ende der Kochshow allerdings näherzurücken, denn ab dem 18. Mai übernimmt die Trödelshow "Bares für Rares" mit Horst Lichter den täglichen Sendeplatz um 15:05 Uhr. Eine schnelle Rückkehr wird es für die "Topfgeldjäger" um Moderator Alexander Herrmann erst mal nicht geben: Wie das ZDF gegenüber dem Medienmagazin DWDL.de bestätigte, wird "Bares für Rares" bis Ende August laufen - mit gleich 51 neuen Folgen und 20 Wiederholungen. Danach übernimmt Lichters Koch-Kumpane Johann Lafer mit seiner im Vergleich zum Vorjahr sogar noch ausgedehnten Suchte nach "Deutschlands bestem Bäcker" bis zum Jahresende das Zepter. Die Dreharbeiten für die neue Staffel haben gerade erst begonnen.

Ob die "Topfgeldjäger" im nächsten Jahr noch einmal zurückkehren werden, ist angesichts dessen also ziemlich ungewiss. "Zu den Planungen für 2016 können wir Ihnen im Moment noch keine Auskünfte erteilen", heißt es aus Mainz. Aus Quotensicht wäre ein Aus der von den Fernsehmachern produzierten Kochshow verständlich. Seit dem Start verzeichnete zunächst von Steffen Henssler präsentierte Sendung zumeist einstellige Marktanteile - zuletzt mit sinkender Tendenz. Seit Jahresbeginn belief sich der durchschnittliche Marktanteil auf weniger als acht Prozent beim Gesamtpublikum. Zu wenig für die Ansprüche des Marktführers, zumal "Bares für Rares" im vorigen Jahr schon einmal eindrucksvoll unter Beweis stellte, was möglich ist.

Langzeittrend: Topfgeldjäger

Topfgeldjäger

Als das ZDF im Sommer anstelle der "Topfgeldjäger" vorübergehend Wiederholung der Trödelshow ausstrahlte, kletterte der Marktanteil zwischenzeitlich auf zwölf Prozent. Und auch bei den jüngeren Zuschauern erwies sich "Bares für Rares" lief's damals durchaus gut. Dieser positive Trend gab letztlich wohl auch den Ausschlag dafür, Horst Lichter nun über mehrere Monate hinweg im täglichen Nachmittagsprogramm auf Sendung zu schicken. Die Entscheidung, die Eyeworks-Produktion montags bis freitags auszustrahlen, bringt allerdings neue Probleme mit sich: Weil "Bares für Rares" so ziemlich das einzige Format war, das dem ZDF am frühen Sonntagnachmittag gute Quoten bescherte, entsteht auf dem bisherigen Sendeplatz eine Lücke. Vom 24. Mai an will man sonntags jedenfalls auf andere Formate aus dem Factual-Bereich setzen, ist vom Lerchenberg zu hören - kein leichtes Unterfangen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.