Plötzlich Krieg? Ein Experiment © obs/ZDF/ZDF/Thomas Ernst
Jochen Schropp moderiert

"Plötzlich Krieg?": Neues Sozialexperiment bei ZDFneo

von Uwe Mantel
03.07.2015 - 15:24 Uhr

Tools

Social Networks

 

Im vergangenen Jahr zeigte ZDFneo das spannende Experiment "Der Rassist in uns" und auch in diesem Jahr gibt es wieder ein neues Sozialexperiment. In "Plötzlich Krieg?" werden Teams gezielt in Konfliktsituationen gebracht.

Wie entstehen Konflikte und Kriege? Wie einfach und schnell lassen sich Gruppen manipulieren, bis hin zur Eskalation? Wie kann am Ende eine Versöhnung herbeigeführt werden? Antworten auf diese Fragen möchte ZDFneo mit dem Format "Plötzlich Krieg? - Ein Experiment" geben, das in den vergangenen Tagen in einem stillgelegten Stasi-Krankenhaus in Berlin gedreht wurde und voraussichtlich im Herbst bei ZDFneo zu sehen sein soll.

Zwei Teams à sechs Personen wurden rund um die Uhr beobachtet und unter Anleitung von Konflikt-Experte Christopher Lesko gezielt in Konfliktsituationen gebracht. Die Teams wussten nicht, was sie in den fünf Tagen, in denen sie abgeschnitten von der Außenwelt lebten, erwartet. Unter anderem mit Hilfe von 'Maulwürfen' innerhalb der Gruppen wurde bewusst Konkurrenz, Missstimmung und Aggression geschürt. Grundlage ist das Robbers-Cave-Experiment von Mozaffer Serif aus den 50er Jahren.

Jochen Schropp, der das Social-Factual-Format präsentiert, erklärt: "Ich war beeindruckt, wie man zwei Teams von Menschen, die sich vorher nicht kannten, in kürzester Zeit in eine Art Kriegszustand versetzen kann. Durch verschiedene Eskalationsstufen bilden wir kriegsähnliche Mechanismen ab und zeigen den Zuschauern auch, was bei uns Fernsehmachern hinter den Kulissen passiert. Ein Experiment, das es so noch nicht gegeben hat, das sicher zum Nachdenken anregen und polarisieren wird. Ich freue mich sehr, ein Teil dieses spannenden Projekts von ZDFneo zu sein!"

Produziert wird "Plötzlich Krieg?" von Doclights. Auch im vergangenen Jahr wartete ZDFneo mit einem interessanten Sozial-Experiment auf. In "Der Rassist in uns" wurde gezeigt, wie es sich anfühlt, diskriminiert zu werden und wie schnell man sich vom Gefühl vereinnahmen lässt, einer klügeren, besseren Gruppe anzugehören.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: