WERBUNG

Foto: DWDL © DWDL

Tele 5 präsentiert neues Programm

 

In Hamburg stellte Tele 5 sein neues Programm und Design vor. In der Primetime laufen ab dem 22. September an 365 Tagen im Jahr Spielfilme aus einem überraschend guten Portfolio.

von Thomas Lückerath
05.08.2005 - 04:57 Uhr

Tele 5 präsentiert neues Programm

Foto: DWDLMit Popcorn und bester Laune kam Dr. Herbert Kloiber am Abend zur Präsentation der "Zündung der zweiten Stufe", wie Tele 5-Geschäftsführer Jochen Kröhne die Neupositionierung des Senders ab dem 22. September nennt. Im Hamburger Cinemaxx-Kino Am Dammtor präsentierte Tele 5 neben dem neuen Logo und Design vor allem sein künftiges Programm.

Das besteht künftig an jedem Abend aus mindestens zwei Spielfilmen, von Freitag bis Dienstag sogar aus drei Filmen am Stück. "Mehr als 1000 Filme im Jahr - besser gehts nicht", ist daher der von Gesellschafter Dr. Herbert Kloiber per Zufall erfundene und letztendlich für gelungen erklärte Claim des Senders. Gerade in Zeiten, in denen bei allen Sendern das Spielfilmangebot zur besten Sendezeit zugunsten von Shows, Dokusoaps und Reality-Formaten reduziert werde, halte man dagegen, so Kloiber bei der Präsentation.

Foto: DWDL"Diesmal meinen wir es sehr sehr ernst", sagt er und angesichts des Spielfilm-LineUps ist man versucht es ihm zu glauben. Auf dem Programm stehen bei Tele 5 u.a. "Buena Vista Social Club", "Keine halben Sachen", "Wonder Boys", "Mr. Bean", "The Astronauts Wife", "Before Sunrise", "Wag the Dog", "Fargo" oder "The Big Lebowski".

Neben durchschnittlich aktuellen Filmen füllt Tele 5 die 22 wöchentlichen Spielfilm-Programmplätze auch mit Werkschauen besonderer Regisseure. Auch Klassiker sollen bei Tele 5 eine neue Heimat finden. Im Programm sind hier u.a. "Vom Winde verweht" oder "Rio Bravo" sowie neuere "Klassiker" wie "Dirty Dancing", "Basic Instinct", "Mad Max" oder "Rambo I-III". Deutsche Erstausstrahlungen soll es auch geben, doch sind die bereits bekannten Premieren relativ unbekannt.

Foto: DWDLDurch die kompakte Pressekonferenz führte Ex-ProSieben-Moderatorin Miriam Pielhau. Sie wird mit dem Relaunch zum Gesicht des Senders und wird die künftig die vorerst einzige Eigenproduktion moderieren. Immer mittwochs nach dem 20.15 Uhr-Spielfilm läuft das neue Tele 5-Kinomagazin, dessen Name allerdings noch nicht gefunden ist. Gedreht wird das Magazin ausschließlich on location - ein Studio gibt es nicht.

Geschäftsführer Jochen Kröhne sieht in dem Relaunch den logischen zweiten Schritt: Die ersten dreieinhalb Jahre dienten dem Aufbau der nötigen technischen Reichweite, um nun das zu tun, was man ohnehin tun wollte. Auch der Bekanntheitsgrad sei hoch genug, um jetzt mit höherwertigem Programm auf Zuschauerfang zu gehen. Geholfen habe dabei beim Neustart des Senders im April 2002 auch das altbekannte Tele 5-Logo mit der Prilblume.

Foto: DWDLDas neue Design des Senders, und dementsprechend auch das Logo, wirkt deutlich moderner und gradliniger als die zwar sympathisch aber altbacken wirkende Blume. "Das Blümchen ist etwas verblüht", so Kröhne. Im OnAir-Design erinnern die neuen Trailer in ihrer Machart mit sich vertikal verschiebenden Elementen an das ProSieben-Design und werden von den Farben weiß-silber-rot dominiert. Das Logo findet seinen Platz links-oben im Bild.

Abseits der Primetime werden die Trailer allerdings wenig anzukündigen haben: Über die Hälfte des Tagesprogramm besteht weiterhin aus Programmzulieferungen bzw. CallIn-Formaten. Nach dem Frühprogramm aus Animes und "Wild America" sowie einem Spielfilm vom Vorabend, folgen ab 10 Uhr eine Astro-Show, Teleshopping sowie ab 13 Uhr weiterhin die "Tele 5 Spielemacher", die um 17.50 Uhr von "FerienSupermarkt.tv" abgelöst werden.

Foto: DWDL"Wir hätten das Filmvermögen um auch tagsüber Hollywoodstreifen zu platzieren", so Tele 5-Chef Kröhne. Doch die Werbewirtschaft gebe dort noch keine Finanzierung über Werbespots her. Dass das Programmschema aber ohnehin weiterentwickelt werden soll, gibt er gleich mit auf den Weg: In der Planung befindet sich bereits eine Kino-Talkshow. Und dass man sich in der Nacht mit der Programmübernahme von "Fashion TV" vom üblichen Sex- oder CallIn-Angebot absetzt, freut Kröhne ebenfalls.

In der Access-Primetime ab 19.15 Uhr setzt Tele 5 wochentags auf Anime-Serien. Am Samstag läuft zu dieser Zeit die einzige Serie: MIt dem Relaunch des Senders wird die Science-Fiction-Serie "Stargate" ins Programm aufgenommen. Am Sonntag um 19.15 Uhr läuft noch einmal das Tele 5-Kinoamagazin vom Mittwoch samt MakingOfs. Am Wochenende zeigt Tele 5 auch im Tagesprogramm auf je vier Sendeplätzen am Samstag und Sonntag zusätzliche familientaugliche Filme. Freunde des Wrestlings finden "WWE Smackdown!" künftig am Donnerstagabend gegen kurz vor Mitternacht wieder.

Foto: DWDLAls Antwort auf kursierende Gerüchte über Dr. Herber Kloibers ernsthaftes Interesse am Sender, sagte dieser am Donnerstag bei der Pressekonferenz in Hamburg: "Wir planen sehr langfristig und wollen den Break-Even sehr bald." Mitte Mai, so Kloiber, sei die Entscheidung zur Neu-Positionierung gefallen. Mit einem Gruß an NBC Universal und deren geplanten Sender, betont er den Vorteil von Tele 5, "sich nicht nur aus der Kiste eines Hollywood-Studios" bedienen zu können.

Mit einem Werbeetat von fünf Millionen Euro will das neue Tele 5 auf sich aufmerksam machen. In gemäßigter Form bereits in den kommenden Wochen, in geballter Form dann ab dem 19. September. Genutzt werden soll dabei auch Kloibers Beteiligung an der Cinemaxx-Kette: In allen Kinos soll vor dem Film künftig für das Programm von Tele 5 geworben werden.

Foto: DWDLDas Spielfilm-LineUp sowie das neue Design machen Lust auf ein Programm, das sich künftig in der Primetime deutlicher hochwertiger präsentiert. Um zur besten Zeit künftig attraktiver zu werden, nimmt man weiterhin aber unattraktive Formate in der Daytime in Kauf. Den gemeinen Fernsehzuschauer, der ohnehin nur abends bis zu Tele 5 durchzappt, stört dies nicht. Den Gesamteindruck trübt es dennoch. "Tele 5 soll in den nächsten Jahren in die nächst höhere Fernsehliga aufsteigen", sagt Chef Jochen Kröhne. Bis dahin wird noch so manches Regionalliga-Duell zu spielen sein.

Weitere Spielfilme aus dem Portfolio von Tele 5: "Universal Soldier", "Die Ehre der Prizzis", "Ein verrücktes Paar", "Im Vorhof der Hölle", "In 80 Tagen um die Welt", "Blow", "Sprachlos", "Ein einfacher Plan", "City Hall", "RoboCop", "Air America", "Für das Leben eines Freundes", "Casino", "Die Asche meiner Mutter", "L.A. Story", "Die Unbestechlichen", "The Doors", "Die Stunde des Jägers", "Terminator", "Nell", "Blood and Wine", "Fegefeuer der Eitelkeiten" und "Der 13. Krieger".

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: