Formel 1 © RTL
Alles wie gehabt

Formel 1 bleibt auch weiterhin bei RTL und Sky

 

Die Hoffnung auf mehr Exklusivität erfüllt sich nicht: Auch in Zukunft muss sich Sky die Formel 1 mit RTL teilen. Beide Sender haben den Vertrag bis einschließlich der Saison 2017 verlängert. Für RTL steht damit im nächsten Jahr ein Jubiläum an.

von Alexander Krei
21.08.2015 - 13:01 Uhr

Die Spatzen pfiffen es schon von den Dächern, doch eine offizielle Bestätigung stand noch aus - bis jetzt: Auch in den kommenden beiden Jahren wird die Formel 1 sowohl bei RTL als auch bei Sky zu sehen sein. Darauf haben sich beide Sender mit Formula One World Championship verständigt. Der Branchendienst "Sponsors" hatte bereits am Donnerstag über den Deal berichtet, der nun also auch von allen Seiten bestätigt wurde. Für Sky ist er eine Niederlage, immerhin hatte sich der Bezahlsender mehr Exklusivität erhofft. So bleiben also die frei wählbaren Perspektiven und das Versprechen, die Rennen nicht durch Werbung zu unterbrechen, die Vorzüge gegenüber RTL.

Aber auch der Kölner Sender war zuletzt nicht mehr gänzlich zufrieden mit der Entwicklung der Motorsport-Königsklasse: Undurchsichtige Regeln hatten in den vergangenen Jahren für einen massiven Rückgang der Zuschauerzahlen gesorgt - auf die zuletzt noch immer mehr als vier Millionen Zuschauer, die pro Rennen im Schnitt dabei sind, wollte RTL aber offensichtlich auch mit Blick auf so manch andere Problemzone im Programm dann doch nicht verzichten. Wie viel sich RTL die bis einschließlich der Saison 2017 gültigen Übertragungsrechte künftig kosten lässt, ist bislang nicht überliefert worden. Durch die Entscheidung ist jetzt zudem klar, dass die Partnerschaft zwischen der Formel 1 und RTL im kommenden Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum feiern wird.

"Wir haben mit der Formel 1 eine einzigartige Erfolgsgeschichte geschrieben, die wir selbstverständlich fortsetzen möchten", sagte RTL-Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann. "Wir sind der festen Überzeugung, dass die Königsklasse auch in den nächsten Jahren ein besonders populäres TV-Sportangebot bleiben wird. Der sportliche Reiz auf der Strecke, die starke deutsche Komponente auf Fahrer- und Herstellerseite, verlässlich gute Quoten über neun Monate verteilt und ein attraktives Werbeumfeld machen die Rennserie zu einem der attraktivsten und begehrtesten Sportrechte überhaupt.“ Zufrieden äußerte sich auch Sportchef Manfred Loppe: "Isbesondere die letzten beiden Rennen haben unsere Einschätzung nochmals untermauert, dass die Formel 1 durch ihre Unberechenbarkeit immer wieder echte TV Highlights garantiert."

Bernie Ecclestone, Geschäftsführer der Formula One Group: "Ich freue mich, dass wir unseren langjährigen Vertrag mit RTL verlängert haben. 2016 jährt sich RTLs kontinuierliche Berichterstattung der FIA Formula One World Championship zum 25. Mal. RTL hat durchgehend für eine exzellente Präsentation der Formel 1 auf dem deutschen Markt gesorgt, nicht nur hinsichtlich der breitestmöglichen Streuung der Berichterstattung, sondern auch hinsichtlich seines exzellenten journalistischen Niveaus und der hohen Produktions-Standards, die dabei helfen, einen einzigartigen Einblick in die Formel 1 für ihre Millionen von Zuschauern zu geben."

Nicht ganz so euphorisch gab sich Sky-Sportchef Burkhard Weber. Und doch zeigte auch er sich unterm Strich zufrieden: "Sky ist seit 1996 Partner der Formel 1 und wird dies auch künftig bleiben. Die Formel 1 ist für unsere Kunden ein wichtiger Bestandteil unseres umfassenden Sportangebots. Wir sind überzeugt davon, dass sie auch in Zukunft erfolgreich sein wird. Somit können Sky-Kunden die Königsklasse des Motorsports auch in den kommenden Jahren an jedem Rennwochenende mit besonderen Analysen und aus mehreren Perspektiven live verfolgen." Die enge redaktionelle und produktionstechnische Zusammenarbeit mit den Kollegen von Sky UK und Sky Italia werde die Qualität der Übertragungen in Zukunft weiter steigern, hieß es von Seiten des Bezahlsenders.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.