ProSiebenSat.1 & Axel Springer © ProSiebenSat.1/Axel Springer
Gemeinsame Investition

ProSiebenSat.1 & Springer glauben an Virtual Reality

 

Bei ProSiebenSat.1 glaubt man, dass "Virtual Reality eine ähnliche Unterhaltungsrevolution auslösen" werde wie einst das Fernsehen. Gemeinsam mit Springer investiert man daher in den Virtual-Reality-Spezialist Jaunt VR

von Uwe Mantel
21.09.2015 - 16:37 Uhr

ProSiebenSat.1 und Springer haben das nächste Startup aufgetan, in das sie zusammen investieren: Sie haben jeweils eine Minderheitsbeteiligung an Jaunt VR erworben, das sich auf die Erstellung und Verbreitung von Virtual-Reality-Inhalten spezialisiert hat. Mit einer eigenentwickelten Kamera- und Softwaretechnik werden gemeinsam mit Medienunternehmen, Werbetreibenden und Künstlern Virtual-Reality-Inhalte produziert. Empfangbar sind sie derzeit vor allem über die Jaunt-Smartphone-App. Mithilfe von Cardboards, einer Karton-Brille, mit der jedes Smartphone in eine 3D-Brille umgewandelt werden kann, können diese Inhalte dann betrachtet werden. Künftig wird man die Inhalte aber auch mit echten VR-Brillen wie Oculus Rift nutzen können.

Neben ProSiebenSat.1 und Springer, für die es nach MyTicket und dem Internetfonds Lakestar II die dritte gemeinsame Beteilung ist, haben sich an der aktuellen Finanzierungsrunde auch Disney, Evolution Media Partners und China Media Capital beteiligt. Auch Google und Sky sind unter anderem bereits beteiligt.

Dr. Hanno Fichtner, Chief Digital Strategy Officer von ProSiebenSat.1 in San Francisco zeigt sich überzeugt, dass Virtual-Reality-Inhalte den Durchbruch schaffen: "Die Beteiligung an Jaunt ist für ProSiebenSat.1 eine Investition in die Zukunft der Unterhaltung. Virtual Reality wird eine ähnliche Unterhaltungs-Revolution auslösen wie es unser Kernmedium TV geschafft hat. Jaunt ist in diesem Markt perfekt positioniert und hat die Qualität von Virtual Reality-Erlebnissen auf die nächste Stufe gehoben." Anton Waitz, Geschäftsführer Axel Springer Digital Ventures, erklärt: "Jaunt ist ein spannender neuer Baustein im Portfolio unserer Frühphasen-Investments. Wir investieren in einen Markt, der die Mediennutzung in den nächsten Jahren verändern kann: Virtual Reality wird den Kreativen in der Unterhaltungs- und Nachrichtenindustrie ganz neue Möglichkeiten bieten, ihr Publikum zu begeistern."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.