Sky © Sky
Neue TV-Heimat für Kloppo und Schweini

Sky verliert die Rechte an der Premier League

 

Fans der englischen Premier League müssen sich ab der kommenden Saison umstellen. Sky hat die Rechte verloren - stattdessen hat die Perform Group die Rechte für die nächsten drei Spielzeiten für ihren geplanten OTT-Dienst erworben.

von Alexander Krei
03.12.2015 - 14:43 Uhr

Im Bieterwettstreit um die Rechte an der Premier League hat Sky eine bittere Niederlage hinnehmen müssen. Der Pay-TV-Sender unterlag der Perform Group, die sich die Rechte für Live-Übertragungen und Spiele auf Abruf ab der kommenden Saison für drei Spielzeiten sicherte. Via Twitter folgte von Seiten des Unternehmens inzwischen die offizielle Bestätigung. Die Laufzeit geht also bis ins Jahr 2019 hinein.

Perform hatte kürzlich bereits angekündigt, im kommenden Jahr einen OTT-Dienst an den Start bringen zu wollen - es handelt sich dabei also streng genommen um eine Art "Netflix für Sport-Inhalte". Genau dafür befindet sich die Firma, zu der das Sportportal Spox.com gehört, derzeit mit viel Geld auf Einkaufstour. Erst kürzlich hatte man sich mit Blick auf den geplanten Service die Rechte an der amerikanischen Basketball-Liga NBA gesichert und in Aussicht gestellt, mehr als 250 NBA-Spiele pro Saison ausstrahlen zu wollen (DWDL.de berichtete).

In den vergangenen Jahren bot Sky der Premier League eine Heimat im deutschen Bezahlfernsehen. Bei der letzten Vertragsverlängerung bezeichnete Sportchef Burkhard Weber die Premiere League noch als "essentiellen Bestandteil unseres Sportpakets". Nun wird der Pay-TV-Sender zeigen müssen, dass man auch ohne den englischen Spitzen-Fußball auskommen kann. Angesichts von in der Regel drei Live-Partien pro Woche spielte die Premier League allerdings ohnehin eine eher untergeordnete Rolle im Programm. Und doch dürfte der Verlust schmerzen, schließlich heuerte gerade erst Jürgen Klopp als Trainer beim Traditionsklub FC Liverpool an - schon alleine deshalb ist davon auszugehen, dass die Premier League in der nächsten Zeit hierzulande deutlich mehr Aufmerksamkeit erfahren wird als bisher. Hinzu kommt der Wechsel von Bastian Schweinsteiger auf Insel. Darauf verwies am Donnerstag auch John Gleasure, Chief Commerical Officer von Perform OTT.

Gleichzeitig kündigte Gleasure am Donnerstag an, vor dem Launch des neuen Dienstes weitere Sportrechte erwerben zu wollen. Das nun von Perform an Land gezogene Premier-League-Paket umfasst übrigens nicht nur die exklusiven Rechte für Deutschland, sondern auch für Österreich und Liechtenstein. Für die Schweiz und Luxemburg hat die Gruppe nicht-exklusive Rechte an der Premier League erworben.

Bei Sky zeigte man sich am Donnerstag enttäuscht. "Wir haben uns intensiv um die Verlängerung der Live-Übertragungsrechte der englischen Premier League über die laufende Saison hinaus bemüht. Als wirtschaftlich handelndes Unternehmen müssen wir Investment und Ertrag stets in ein direktes Verhältnis setzen, was im Falle der Premier League dazu führte, dass wir von einem Erwerb der Rechte Abstand genommen haben", erklärte der Sender. "Die Topstars und Topklubs von der Insel können unsere Kunden im Rahmen der Live-Übertragungen der UEFA Champions League und der UEFA Europa League aber weiterhin live bei Sky verfolgen." Für Fans der Premier League dürfte das aber freilich nur ein sehr schwacher Trost sein.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Aufnahmeleiter-Volontäre/innen in Hamburg, bundesweit Praktikum Wirtschaftsredaktion (n-tv) in Frankfurt am Main Avid-Cutter (m/w) in Köln Produktionsassistenz (m/w) in Köln Jungredakteur / Casting (m/w) in Ismaning bei München Personaldisponent (m/w) (infoNetwork) in Köln Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Comedy-Redakteur (m/w) für Social-Media-Redaktion der "heute SHOW" in Köln Head of Online (w/m) für "Köln 50667" in Hürth bei Köln Cutterassistenz Postproduktion (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Video-Sales-Manager (m/w) in Hattingen im Ruhrgebiet Rechercheure / Caster (m/w) in Köln Gehobene Redakteurin (w/m) in Leipzig Autor (m/w) / Reporter (m/w) bei Wissenschaft und Bildung in Baden-Baden Set-Aufnahmeleiter (m/w) Produktion Doku-/Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Gehobene Redakteurin (w/m) in Leipzig Referentin / Referent (1. Sachgruppenleiterin / 1. Sachgruppenleiter) in Bremen Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Video Journalisten (m/w) in Ismaning bei München Planungs-CvD (m/w) in Ismaning bei München Drehende Redakteure (m/w) in Ismaning bei München CvD (m/w) in Ismaning bei München Junior Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Redakteur (m/w) Redaktion Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Redakteur / Reporter (w/m) in Mainz / Frankfurt Produktionsassistenz / Reisekoordination (m/w) in Köln, deutschlandweit 1. Aufnahmeleitung (m/w) in Köln, deutschlandweit Assistent/in der Geschäftsführung in Berlin Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Spieleredakteur / Producer (m/w) in Köln
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: