Zee.One © Zee.One
Zee.One

Sky Media vermarktet neuen Bollywood-Sender

 

Der Bollywood-Sender Zee.One, der nach der Fußball-EM in Deutschland starten wird, setzt bei der Vermarktung auf Sky Media. Die Verantwortlichen des Senders planen hunderte Film-Premieren, aber auch Eigenproduktionen.

von Alexander Krei
04.05.2016 - 12:17 Uhr

Der frei-empfangbare Bollywood-Sender Zee.One, der im Juli seinen Sendebetrieb aufnehmen möchte, setzt bei der Vermarktung auf Sky Media. Das Unternehmen hat das exklusive TV-Vermarktungsmandat erhalten und will potenziellen Kunden nun diverse Werbemöglichkeiten schmackhaft machen: Neben klassischer TV-Werbung soll die gesamte Palette an Werbeformen buchbar sein, also auch Sponsorings oder Sonderwerbeformen.

"Mit Sky Media haben wir einen exzellent aufgestellten Vermarktungspartner. Wir sind uns sicher, dass wir von seiner langjährigen Expertise profitieren werden und uns so im deutschen Werbemarkt fest etablieren können. Zudem sind Sky und Zee TV international agierende Unternehmen, beide bringen somit gleiche Voraussetzungen in die Partnerschaft", sagte Friedrike Behrends, Business Head /CEO von Asia TV GmbH (Zee TV). Sky-Media-Geschäftsführer Thomas Deissenberger: "Zee TV Germany ist eine perfekte Ergänzung für das Vermarktungsportfolio von Sky Media und wir unterstreichen durch das Mandat unseren stetigen Wachstumskurs. Mit Zee.One erweitern wir unser Zielgruppenspektrum um das Segment der markenaffinen Frauen und sind jenseits des Sports und Fußballs jetzt auch im Entertainment-Bereich noch breiter aufgestellt."

Zee.One, das sich vor allem an Zuschauerinnen zwischen 20 und 59 richtet, will ab Sommer auf Bollywood-Filme und -Serien setzen und speziell für den deutschen Markt überarbeitete Fassungen zeigen. Hunderte von deutschen TV-Premieren sollen jeweils in HD-Qualität ausgestrahlt werden. Auch deutsche Eigenproduktionen wie Magazine, Dokumentationen und Shows sollen Bestandteil des Programms sein. Details dazu gibt es bislang allerdings noch nicht. Die Verantwortlichen scheinen es aber durchaus ernst zu meinen mit ihrem Sender. Das Investment in Deutschland sei "ziemlich groß", sagte Amit Goenka, CEO International Broadcast Business bei Zee Entertainment, kürzlich bei einem Pressegespräch. "Das ist in diesem Jahr unser größter Launch."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.