Sky Sport News © Sky
Pay bleibt Kerngeschäft, aber...

Abschied vom Pay-TV: Sky Sport News bald frei empfangbar

 

Überraschung aus Unterföhring: Sky will ab Dezember die Verschlüsselung von Sky Sport News HD aufheben und den Sender damit für Werbekunden attraktiver machen. Man erhofft sich aber auch weitere Effekte. Die bislang bekannten Details...

von Alexander Krei
13.07.2016 - 09:59 Uhr

Sky Sport News HD blickt auf eine schöne Erfolgsgeschichte zurück und konnte seine Reichweiten in den vergangenen Jahren kontinuierlich steigern. Nun steht bereits der fünfte Geburtstag ins Haus - ein Jubiläum, mit dem weitreichende Veränderungen einhergehen werden. Überraschend hat Sky nämlich angekündigt, seinen Sportnachrichtensender von Dezember an in einen frei-empfangbaren Sender umzuwandeln. Es ist damit der erste Free-TV-Kanal, den Sky hierzulande betreibt, doch als völligen Kurswechsel soll das nicht verstanden werden.

"Das ist nicht der Beginn einer großen Free-TV-Offensive", erklärte Sky-Chef Carsten Schmidt den Kollegen von dpa. "Pay bleibt unser Kerngeschäft." Spannend ist der Schritt aber allemal - auch, weil das englische Pendant vor einigen Jahren den umgekehrten Weg ging und nach Jahren der freien Empfangbarkeit in einen Pay-TV-Sender umgewandelt wurde. Und doch macht die Entscheidung aus Sicht des Unternehmens Sinn, vor allem mit Blick auf die Werbekunden, denen man in Zukunft deutlich höhere Reichweiten schmackhaft machen kann.

Der Sender, der dem Rolling-News-Prinzip treu bleiben möchte, werde "ab sofort Relevanz für die Werbewirtschaft haben", zeigte sich Schmidt überzeugt und erklärte, dass Sky Sport News HD aus dem Stand mindestens 85 Prozent Marktabdeckung erreichen wird. "Ich bin überzeugt, dass wir mit dem Sender im Free-TV eine bessere Kapitalisierung als im Pay-TV erreichen können. Basis dafür wird eine deutliche Reichweitensteigerung sein." Hinzu kommen Abstrahleffekte fürs Pay-TV, die sich Sky erhofft - immerhin kann man seinen Sender in Zukunft dafür nutzen, um sein übriges Angebot ins Schaufenster zu stellen. "Wir versprechen uns mehr Aufmerksamkeit von Menschen, die bisher noch keine Kunden sind", sagte Carsten Schmidt der dpa.

Schon jetzt ist Sky Sport News HD vielerorts präsent, etwa in Fitnessstudios. "Wenn ich an der U- und S-Bahnstation stehe, bekomme ich auf vielen Out-of-Home Screens Nachrichten von Sky Sport News HD. Genauso verhält es sich in vielen Filialen von McDonalds und in so manchem Ärzte-Wartezimmer. Über diese Wege, aber auch über Hotels und in Sportsbars, versuchen wir, die Marke zu den Menschen zu transportieren, die Sky möglicherweise noch nicht abonniert haben", erklärte der neue Senderchef Dirk Grosse bereits vor einigen Monaten im Gespräch mit dem Medienmagazin DWDL.de - und betonte schon damals, dass Sky Sport News HD "noch nicht am Ende der Entwicklung" sei.

Weitere Details wollte Sky zunächst auf Nachfrage nicht nennen. So stellt sich beispielsweise die Frage, wie der Sportnachrichtensender künftig mit den Bundesliga-Zusammenfassungen umgeht, die man samstags schon wenige Minuten nach Abpfiff zeigt - die Rechte fürs Free-TV besitzt Sky Sport News HD schließlich auch in Zukunft nicht. Und nicht zuletzt ist der Wechsel ins frei-empfangbare Fernsehen auch ein kleiner Seitenhieb in Richtung Constantin Medien, immerhin dürfte Sky Sport News HD zumindest am Vorabend neue Konkurrenz für das populäre Sport1-Magazin "Bundesliga aktuell" darstellen. Zur Erinnerung: Vor nicht mal drei Jahren war eine Beteiligung von Sky an Sport1 vorgesehen - ein Deal, der am Ende bekanntlich doch nicht zustande kam.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.