Alles Liebe, Annette © MDR/BasteiMedia/Steffen Junghans
Für die "Generation Z"

"Alles Liebe, Annette": Neue Web-Serie für funk

 

Noch bis Anfang Dezember entstehen insgesamt 100 Folgen einer neuen Webserie für funk, die nur wenige Tage später ihre Premiere bei YouTube und in der funk-App feiern wird. Wöchentlich sollen drei Folgen veröffentlicht werden.

von Alexander Krei
11.11.2016 - 10:35 Uhr

MDR Sputnik derzeit für funk auf Schloss Reinharz in Sachsen-Anhalt "Alles Liebe, Annette". Dabei handelt es sich nach Angaben des Senders um "die erste fiktionale Web-Serie für die Generation Z". Noch bis Anfang Dezember sollen 500 sendefähige Minuten für 100 Folgen mit einer Länge von jeweils fünf Minuten entstehen. Starten soll die Serie dann bereits am 6. Dezember auf YouTube und in der funk-App. Dort sollen jeweils dienstags, donnerstags und sonntags um 9:00 Uhr neue Folgen veröffentlicht werden.

Im Mittelpunkt steht Annette, gespielt von Barbara Prakopenka, die in diesem Jahr unter anderem bereits im "Tatort" und im "Polizeiruf 110" zu sehen war. Annette möchte gerne "Kreatives Schreiben" studieren, doch die Uni hat sie abgelehnt. Um bei ihrer nächsten Bewerbung besser punkten zu können, startet die 18-Jährige einen Video-Blog - mit viel Humor und schlagfertigen Kommentaren. Mit dem Umzug zu ihrer besten Freundin Maria (Sophia Münster, Titelrolle in "Hanni & Nanni") und ihrer Bekanntschaft mit zwei jungen Männern hat Annette bald mehr zu erzählen, als ihr lieb ist.

Die Handlung von "Alles Liebe, Annette" ist inspiriert vom Leben der Lyrikerin Annette von Droste-Hülshoff, die vor 200 Jahren im Alter von 20 Jahren zwischen zwei Männern stand. Teil der Serie sind Gedichte sowie vom Musikproduzenten Peter Hoffmann produzierte Songs. Begleitet werden soll die Produktion in den sozialen Medien. So haben die Serienfiguren ihre eigenen Kanäle auf verschiedenen Plattformen. Neben ihrem VLog postet Annette auch Fotos bei Instagram ebenso ihre Freundin Maria.

Produziert wird die Web-Serie von der Thüringer Firma Bastei Media. Als Produzent fungiert Michael Luda, Producer ist Yvonne Abele. Regie führt Yvonne Abele. Head Writer ist Anne Toole, Autorinnen sind Janine Dittmann, Inga Hülshoff und Ira Wedel.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.