Tagesschau © NDR
"Regionale Bedeutung"

Mord in Freiburg: Tagesschau verteidigt News-Verzicht

 

Dass die "Tagesschau" nicht über die Festnahme eines 17-jährigen Flüchtlings im Fall einer getöteten Studentin berichtete, sorgte für Kritik. Die Redaktion verteidigte das Vorgehen und verwies auf die regionale Bedeutung der Nachricht.

von Alexander Krei
04.12.2016 - 17:48 Uhr

Die "Tagesschau"-Redaktion hat ihre Entscheidung verteidigt, in ihrer Hauptausgabe am Samstag nicht über die Festnahme in Fall einer getöteten Studentin aus Freiburg berichtet zu haben. "Bei aller Tragik für die Familie des Opfers hat dieser Kriminalfall eine regionale Bedeutung. Die 'Tagesschau' berichtet überregional, als Nachrichtensendung für ganz Deutschland", erklärte die Redaktion unter dem Link zu einer entsprechenden Meldung des SWR.

 

Es gelte die Unschuldsvermutung, hieß es. Und weiter: "Da es sich bei dem Verdächtigen um einen 17-Jährigen handelt, ist bei jeglicher Berichterstattung der besondere Schutz von Jugendlichen und Heranwachsenden zu beachten – unabhängig von der Herkunft." Die Polizei in Freiburg hatte am Wochenende auf einer Pressekonferenz erklärt, dass es sich bei dem Mordverdächtigen um einen Flüchtling aus Afghanistan handeln soll.

Weil sie nicht berichtete, sah sich die "Tagesschau" vor allem in den sozialen Netzwerken einiger Kritik ausgesetzt. Rund zehn Millionen Zuschauer sahen am Samstag die Hauptausgabe der Nachrichtensendung im Ersten sowie in den Dritten Programmen. Auch die "Tagesthemen" verzichteten später am Abend auf einen Bericht zur Festnahme. Anders entschied sich das ZDF: Dort hielt das Thema Einzug in die "heute"-Sendung.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.