Oliver Kalkofe © Gert Krautbauer
"Kalkofes Media Meltdown"

Oliver Kalkofe ist nun auch für die DW im Einsatz

 

Zusätzlich zu seiner "Mattscheibe" bei Tele 5 ist Oliver Kalkofe neuerdings auch für die Deutsche Welle im Einsatz. "Kalkofes Media Meltdown" folgt dem bewährten Konzept, hat jedoch das internationale Fernsehen im Blick.

von Alexander Krei
12.01.2017 - 18:52 Uhr

Oliver Kalkofe wird das Fernsehen erstmals in englischer Sprache aufs Korn nehmen. Die Deutsche Welle will "Kalkofes Media Meltdown" in 130 Ländern ausstrahlen. Geplant sind zunächst zehn Beiträge, in denen der Satiriker auf Englisch und Deutsch das weltweite Fernsehen ins Visier nimmt. Unter anderem geht es um die US-Waffenlobby, die speziell Werbespots für Frauen verbreitet. Auch Chinas Präsident Xi Ping und der künftige US-Präsident Donald Trump werden von Kalkofe aufs Korn genommen.

DW-Programmdirektorin Gerda Meuer: "Oliver Kalkofe verstärkt uns mit einem Comedy-Format, das zum Profil der DW passt. Satire und Humor gehören selbstverständlich zum Angebot der DW, das zeigt zum Beispiel der Erfolg unserer 'Al-Basheer Show' im arabischen Programm. Wir sind noch mit weiteren Comedians im Gespräch, denn wir sind überzeugt, dass unsere Nutzer mit solchen Formaten intelligent unterhalten werden können."


"Deutschland mag auf einigen Gebieten Export-Weltmeister sein, im Bereich Humor haben wir uns leider bislang eher weniger hervorgetan", betont Oliver Kalkofe. "Ich bin sehr stolz, der deutschen Spaß- und Satirewirtschaft mit meinem bescheidenen Beitrag nun ein wenig unter die Arme greifen zu dürfen." Zu sehen ist die DW-"Mattscheibe" ab sofort auch bei YouTube und Facebook.

Bei Tele 5 wird sich Oliver Kalkofe unterdessen im Februar mit einer neuen Folge seiner "Mattscheibe" zurückmelden. Anstelle mehrerer halbstündiger Ausgaben sind für dieses Jahr vier XXL-Ausgaben vorgesehen, die sich jeweils mit einem Schwerpunkt befassen werden. Zum Auftakt widmet sich Kalkofe ausführlich der aktuellen Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!".

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.