Joko und Klaas © ProSieben / Claudius Pflug
Am Dienstag startet die finale Staffel

Joko und Klaas beenden ihren "Circus Halligalli"

 

Auch wenn ProSieben die "feste Heimat" von Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf bleiben soll, so bestätigen alle Beteiligten am Montagnachmittag: Mit "Circus Halligalli" ist im kommenden Juni Schluss. Was der Sender und die Moderatoren sagen...

von Thomas Lückerath
13.02.2017 - 16:00 Uhr

Ihre neunte Staffel, die am Dienstag auf neuem Sendeplatz mit einer Live-Show startet, wird auch die letzte sein: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf beenden ihr gemeinsames LateNight-Abenteuer, das einst in abgewandelter Form bei MTV begann und über ZDFneo ("NeoParadise") seinen Weg zu ProSieben fand. Mit dieser Nachricht überrascht ProSieben am Montagnachmittag, auch wenn der Zeitpunkt passend erscheint. Zuletzt erreichte die Sendung weniger Zuschauer und lag im Staffel-Durchschnitt bei der Zielgruppe erstmals nur noch im einstelligen Bereich.



"Uns war von Anfang an klar, dass wir eine Show wie 'Circus Halligalli' nicht bis in alle Ewigkeit machen werden. Alles, was wir mit dieser Sendung erreichen und machen wollten, werden wir bis zum Sommer verwirklichen. Wir wollen aufhören, wenn es am schönsten ist", erklärt Joko Winterscheidt. "Daher haben wir uns dazu entschieden 'Circus Halligalli' zu beenden und so wie es ist unbeschadet in den Schrank zu stellen."

Er betont aber: "Wir gehören zu ProSieben und ProSieben zu uns. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern.“ Dem pflichtet Daniel Rosemann, Chef des Senders, bei: "ProSieben und Joko & Klaas wollen die nächsten Jahre weiter TV-Geschichte schreiben. Wir freuen uns auf neue Ausgaben von 'Die beste Show der Welt' und 'Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt'. Zudem entwickeln wir mit den Künstlern neue Shows für ProSieben."

Klaas Heufer-Umlauf: "Joko ist mir über die Jahre sehr ans Herz gewachsen und das steht unserem Konzept natürlich im Weg. Es ist ein bisschen wie in einer langen Ehe. Da ist der Papa dann irgendwann auch mal eine Stunde länger im Garten, aber wenn er abends zum Essen kommt, dann freut er sich wieder richtig auf die Mama. Fernsehjahre rechnet man wie Hundejahre, die muss man sich gut einteilen.“

Zuletzt kamen in der Branche bereits Zweifel auf, wie lange das Duo wohl noch Seite an Seite in der wöchentlichen Taktung arbeiten würde. Einzelprojekte der Beiden sowie aufwändigere Dreharbeiten für ihre großen Samstagabendshows hatten zuletzt weniger Zeit gelassen für die Vorbereitung der wöchentlichen Sendung. Dass das Ende von "Circus Halligalli" den beiden Luft verschaffen soll, hört man auch aus dem Statement von Klaas Heufer-Umlauf heraus.

"Um in Zukunft gemeinsam und zusammen auf ProSieben Fernsehen zu machen, tut es uns ganz gut, wenn wir uns künftig unregelmäßiger sehen, aber das noch für viele Jahre", so Heufer-Umlauf. ProSieben-Chef Daniel Rosemann: "Mit ihren Shows setzen Joko & Klaas inhaltlich wie stilistisch Maßstäbe und neue Trends. Das erfordert stetiges Frischhalten, Erneuern und Weiterentwickeln. Aus diesem Grund verstehe ich sehr gut, dass Joko & Klaas die Manege des Wahnsinns im 'Circus Halligalli'‚ in diesem Sommer nach über 130 Folgen letztmalig bespielen. Nicht etwa, um den Wahnsinn zu beenden - im Gegenteil. Es ermöglicht Spielraum für Neues.“

Rosemann verspricht, der Sender sei "auch in den kommenden Jahren das feste Zuhause für die Beiden - Hobbyraum zum Tüfteln und Spielwiese zum Austoben inklusive." Was so harmonisch wirken soll, ist für ProSieben dennoch ein schwerer Schlag: Nach dem Abschied von Stefan Raab verliert der Sender jetzt auch sein Comedy-Duo zumindest in wöchentlicher Form. Gleichzeitig hat der Sender trotz einiger Versuche es bislang noch nicht geschafft, Talente zu etablieren, die die jetzt noch größere Lücke schließen könnten.

Parallel zur Veröffentlichung der Pressemitteilung ging auch ein Video zum Abschied auf YouTube online. Darin spricht das Duo ebenfalls sehr ausführlich über das Ende von "Circus Halligalli".

Klaas Heufer-Umlauf in dem Video: „Von MTV, ZDFneo bis zu ProSieben hatten wir immer das Glück, Sender zu haben, die unseren Quatsch finanzieren, die uns vertrauten, bei denen wir lernen und Fehler machen durften. Wir hatten Fans, die uns leidenschaftlich gefeiert oder leidenschaftlich die Meinung gegeigt haben. Und ein Team, das über Jahre diese Liste mit uns abgearbeitet hat. Jetzt, zum Beginn der neunten Staffel von ‚Circus Halligalli‘, stehen auf unserer Liste noch ein paar Punkte, die wir uns bisher nicht getraut haben, aber die wir definitiv noch abarbeiten werden. (…)

Und der letzte offene Punkt auf dieser Liste lautet: Aufhören, wenn es am schönsten ist. Und genau das wollen wir mit ‚Circus Halligalli‘ machen. Wir haben mit dieser Sendung alles erreicht, was wir uns damit vorgenommen haben. Wir haben mit dieser Show genau das gemacht, wofür wir Fernsehen lieben. (…) Wenn man gemeinsam acht Jahre jede Woche sendet, läuft man irgendwann Gefahr, zu routiniert zu werden und sich zu wiederholen. Irgendwann hat man das Gefühl, jeden Gag irgendwie schon mal erzählt zu haben. Dafür ist uns diese schöne Sendung zu schade.

Deswegen haben wir uns entschieden, selbst den Stecker zu ziehen und ‚Circus Halligalli‘ im Juni zu beenden und anschließend unbeschadet in den Schrank zu stellen. Wir werden gemeinsam mit ProSieben weiterhin große Samstagabend-Shows präsentieren, werden alleine und gemeinsam neue Sachen ausprobieren, werden uns weiter für ‚Das Duell um die Welt‘ in Lebensgefahr bringen – versprochen. Nur eben nicht mehr wöchentlich. Aber: Mit frischem Hass.“

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.