Guten Morgen, Internet © funk
"Guten Morgen, Internet"

funk setzt sein Web-Frühstücksfernsehen fort

 

Die tägliche funk-Sendung "Guten Morgen, Internet" geht in die zweite Staffel. Das öffentlich-rechtliche Jugendangebot funk hat bei der ProSiebenSat.1-Tochter Studio71, die das Format konzipiert und produziert, neue Folgen geordert.

von Alexander Krei
02.03.2017 - 10:24 Uhr

Bei funk ist man so zufrieden mit der täglichen Sendung "Guten Morgen, Internet!", dass man jetzt bei der ProSiebenSat.1-Tochter Studio71 eine zweite Staffel in Auftrag gegeben hat, die 160 neue Episoden umfasst und in der nächsten Woche nahtlos an die erste Staffel anknüpft. Die Sendung wird auch weiterhin von Kelly MissesVlog und Sturmwaffel präsentiert und soll montags bis freitags wie gehabt gegen 6:30 Uhr bei YouTube bereitstehen.

"Wir freuen uns sehr über die Verlängerung der Partnerschaft mit funk. Vor allem darüber, dass unser Format 'Guten Morgen, Internet!' so gut bei der Community ankommt", sagt Christian Meinberger, Senior Vice President Programming & Production bei Studio71. "Es ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich die Protagonisten der Social-Media-Welt und die neuen Plattformen der klassischen Anbieter erfolgreich ergänzen können."

Zufrieden zeigen sich auch die beiden Moderatoren: "Wir fanden das Konzept von Anfang an super cool und es macht uns einfach riesig Spaß. Unsere Show schließt eine echte Lücke im Genre 'Frühstücksfernsehen', das merkt man auch an den tollen Zuschauerreaktionen. Wir freuen uns gemeinsam mit dem Team, dass es nun weitergeht - cooles Projekt, coole Leute, einfach klasse", sagen sie in einem gemeinsamen Statement.

Am Konzept mit seiner Mischung aus Schlagzeilen zur Internetkultur, lustigen Geschichten und kuriosen Aktionen will funk unterdessen festhalten. Hinzu kommen Gäste aus der Online- und Entertainment-Branche - in der Vergangenheit waren unter anderem der Rapper Eko Fresh, Schauspieler Antoine Monot jr. und Coldmirror dabei.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen

Sie haben einen Text aus dem Archiv des Medienmagazins DWDL.de aufgerufen, das bis ins Jahr 2001 zurückreicht und mehrere Zehntausend Artikel umfasst.



Suchtipps

  • Geben Sie mehrere Suchwörter an, um Ihre Suche einzuschränken. Es werden nur Artikel ausgegeben, in denen alle angegebenen Worte vorkommen.
  • Starten Sie ihre Suche mit einem Anführungszeichen ("), werden nur Artikel ausgegeben, in denen die Worte in genau dieser Reihenfolge vorkommen.
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.