Amazon Video © Amazon
Der nächste Expansionsschritt

Amazon schon bald eine Pay-TV-Plattform?

 

Die Ambitionen von Amazon, auf dem deutschen TV-Markt Fuß zu fassen, könnten weitaus größer sein als bislang bekannt. Wie "W&V" berichtet, soll noch im Frühsommer das Amazon Prime Streaming Partners Program starten. Dadurch würde der US-Riese zu einer Art Pay-TV-Plattform werden.

von Timo Niemeier
20.03.2017 - 11:19 Uhr

Gerade erst hat Amazon mit "You are Wanted" die erste deutsche Serie einer globalen Streaming-Plattform an den Start gebracht, einige weitere Projekte sind schon in der Pipeline. Doch Amazons Plan, um sich auf dem deutschen TV-Markt zu etablieren, könnte viel umfassender und größer sein als einige wenige Projekte. Wie "W&V" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, plant Amazon derzeit den Start seines Prime Streaming Partners Program in Deutschland. Wie das Branchemagazin berichtet, soll es schon im Frühsommer an den Start gehen.

Das Angebot ist in den USA bereits seit dem vergangenen Jahr live und könnte nun vor einem großen Rollout stehen. Amazon öffnet seine Video-Plattform dabei großflächig für die Inhalte von externen Anbietern, also von anderen TV-Sendern, aber auch von Produzenten. Letztere könnten dann ihre Filme und Serien direkt über Amazon anbieten, ohne den Umweg über TV-Sender gehen zu müssen. Die Sender selbst könnten dort wieder verstärkt die Menschen erreichen, die für das klassische lineare TV verloren erscheinen.

Amazon würde dann vermutlich auch in Deutschland verschiedene Themenpakete schnüren, die die Kunden dann, zusätzlich zu ihrem bestehenden Abo, buchen können. Derzeit werde an der Zusammenstellung der verschiedenen Pakete gefeilt, berichtet "W&V". Demnach will Amazon auch mit Sportinhalten punkten. So spekuliert "W&V" darüber, ob bei Amazon die Bundesliga-Spiele zu sehen sein könnten, für die Discovery gerade die Rechte erworben hat. Mit Sky ist sich der Medienkonzern bislang ja nicht einig geworden (DWDL.de berichtete).

Auf Anfrage geben sich alle Beteiligten sehr wortkarg. Niemand will konkrete Verhandlungen oder Pläne bestätigen. Amazon selbst sagt gegenüber "W&V", man habe derzeit nichts anzukündigen. Doch auch Sky führt angeblich schon Gespräche mit dem US-Versandriesen. Sollte der Bezahlsender seine Inhalte tatsächlich auch via Amazon anbieten, käme das eine Revolution gleich. Eins jedenfalls steht fest: Durch das neue Angebot würde Amazon selbst zu einer Art Pay-TV-Plattform aufsteigen. Und wenn man sich mit den großen deutschen Medienkonzernen einig wird, wäre das auch eine große Konkurrenz für Zattoo und andere Streaming-Anbieter.

Das Projekt Amazon Prime Streaming Partners Program treibt laut "W&V" übrigens Mirjam Laux voran, sie arbeitet beim Unternehmen als General Manager Video Subscriptions. Die nötigen Kontakte in die TV-Welt hat sie jedenfalls: Laux war lange Geschäftsführerin von FOX International Channels Germany. Zudem war sie auch schon bei ProSiebenSat.1 und dort verantwortlich für den Bereich Pay-TV.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Praktikum Wirtschaftsredaktion (n-tv) in Frankfurt am Main Avid-Cutter (m/w) in Köln Produktionsassistenz (m/w) in Köln Jungredakteur / Casting (m/w) in Ismaning bei München Personaldisponent (m/w) (infoNetwork) in Köln Datenbank- / Technologie-Experten (m/w) (CBC) in Köln Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Comedy-Redakteur (m/w) für Social-Media-Redaktion der "heute SHOW" in Köln Head of Online (w/m) für "Köln 50667" in Hürth bei Köln Cutterassistenz Postproduktion (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Video-Sales-Manager (m/w) in Hattingen im Ruhrgebiet Rechercheure / Caster (m/w) in Köln Gehobene Redakteurin (w/m) in Leipzig Autor (m/w) / Reporter (m/w) bei Wissenschaft und Bildung in Baden-Baden Set-Aufnahmeleiter (m/w) Produktion Doku-/Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Gehobene Redakteurin (w/m) in Leipzig Referentin / Referent (1. Sachgruppenleiterin / 1. Sachgruppenleiter) in Bremen Festangestellte Cutter FCPX in Vollzeit (m/w) in Berlin Video Journalisten (m/w) in Ismaning bei München Planungs-CvD (m/w) in Ismaning bei München Drehende Redakteure (m/w) in Ismaning bei München CvD (m/w) in Ismaning bei München Junior Redakteur (m/w) in Berlin Volontariat Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Redakteur (m/w) Redaktion Factual Entertainment (NORDDEICH TV) in Hürth bei Köln Redakteur / Reporter (w/m) in Mainz / Frankfurt Produktionsassistenz / Reisekoordination (m/w) in Köln, deutschlandweit 1. Aufnahmeleitung (m/w) in Köln, deutschlandweit Assistent/in der Geschäftsführung in Berlin Festangestellte EB-Kamera-Leute in Berlin Spieleredakteur / Producer (m/w) in Köln
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: