Weissensee © ARD/Julia Terjung
Familie Kupfer ist zurück

Dreharbeiten zu 4. "Weissensee"-Staffel gestartet

von Uwe Mantel
20.04.2017 - 14:31 Uhr

Tools

Social Networks

 

Knapp eineinhalb Jahre nach der dritten Staffel wurde nun mit der Produktion der vierten Staffel der preisgekrönten ARD-Serie "Weissensee" begonnen. Die neuen Folgen setzen kurz nach den Ereignissen der dritten Staffel an, also im Frühjahr 1990

Lange Wartezeiten zwischen den einzelnen Staffeln sind Fans der Serie "Weissensee" gewohnt: Nach der ersten Staffel vergingen drei Jahre bis Staffel 2, weitere zwei Jahre bis zur dritten Staffel. Seither sind nun schon wieder gut eineinhalb Jahre ins Land gegangen. Dass es weitergehen würde, stand dabei schon Anfang vergangenen Jahres fest, erst jetzt haben aber die Dreharbeiten in Berlin und Umgebung begonnen.

Erzählerisch setzen die neuen Folgen aber kurz nach den Ereignissen der letzten Staffel an, also im Frühjahr 1990 kurz nach dem Mauerfall und kurz vor der Wiedervereinigung. Jeder kämpft auf seine Weise für einen Platz in einem sich neu formierenden Land. Auch und gerade die Mitglieder der Familie Kupfer müssen sich nach dem Zusammenbruch des DDR-Systems, neu positionieren: Falk Kupfer, der nach einer Schussverletzung im Rollstuhl sitzt, weiß unter einer falschen Identität sein Stasi-Wissen gewinnbringend für einen West-Konzern einzusetzen. Martin Kupfer, der endlich seine Tochter Anna gefunden hat, kämpft um den Erhalt seines Möbelbetriebs - und die Zukunft hunderter Mitarbeiter. Seine Freundin Katja kommt als Journalistin zwielichtigen Geschäften von alten und neuen Seilschaften auf die Spur.

Vera steigt nach der frustrierenden Wahlniederlage der Bürgerbewegung bei der Treuhand ein. Sie will dem Ausverkauf des Ostens nicht tatenlos zusehen. Für Marlene Kupfer zählt dagegen vor allem die finanzielle Absicherung der eigenen Familie. Gemeinsam mit dem ehemaligen Stasi-Generalleutnant Gaucke  bringt sie SED-Vermögen in Sicherheit. Auf die Unterstützung von Hans Kupfer  kann sie dabei nicht zählen. Er will Schuld und Verstrickungen konsequent offenlegen und macht sich damit nicht nur in der eigenen Familie viele Feinde. Doch dann tauchen Dokumente auf, die ihn stark belasten. Mit Hilfe von Dunja Hausmann könnte er seine Unschuld beweisen. Die allerdings ist spurlos verschwunden.

Unter der Regie und nach den Drehbüchern von Friedemann Fromm spielen wieder Florian Lukas, Jörg Hartmann, Uwe Kockisch, Ruth Reinecke, Anna Loos, Lisa Wagner, Claudia Mehnert, Stephan Grossmann, Hansjürgen Hürrig, Ferdinand Lehmann und Saskia-Sophie Rosendahl. Neu dabei sind Jördis Triebel und Florian Stetter. Die Dreharbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Juli. Produziert wird "Weissensee" von Zieglerfilm, Produzenten sind Marc Müller-Kaldenberg und Regina Ziegler. Die Redaktion liegt bei Wolfgang Voigt und Johanna Kraus, als Executive Producer fungiert Jana Brandt. Die Kamera führt Michael Wiesweg.

Kommentare zum Artikel

DWDL.de-Reihen

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten News aus den USA - präsentiert von AXN zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag

DWDL.de Newsletter

Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: