Florian Bauer © Phoenix/WDR/Annika Fußwinkel
Neues Gesicht

Phoenix holt Doping-Aufdecker als neuen Moderator

 

Der öffentlich-rechtliche Sender Phoenix setzt ab der kommenden Woche auf ein neues Gesicht vor der Kamera. Florian Bauer soll künftig verstärkt durch das Tagesprogramm führen. Der 38-Jährige hatte zuletzt mehrere Skandale aufgedeckt.

von Alexander Krei
03.05.2017 - 11:17 Uhr

Phoenix holt sich Verstärkung an Bord: Florian Bauer unterstützt ab sofort Teil das Moderatoren-Team des Ereignis- und Dokumentationssenders und wird bereits am kommenden Dienstag seinen ersten Einsatz vor der Kamera haben. "Wir freuen uns, dass ein so profilierter und bekannter Journalist wie Florian Bauer durch unser aktuelles Tagesprogramm führt", sagen Alfred Schier und Michael Kolz, die die Ereignisredaktion von Phoenix leiten, über den Neuzugang.

Der 38-Jährige ist bekannt für seine investigativen, sportpolitischen Berichte und Reportagen. In den vergangenen Jahren hat er mehrere internationale Skandale mit aufgedeckt und sich insbesondere bei Themen wie Doping und die Macht der FIFA einen Namen gemacht. Für seine Leistungen ist Bauer in der Vergangenheit mit dem Grimme-Preis, dem Deutschen Fernsehpreis als Autor des WDR-Magazins "Sport Inside" sowie dem Otto-Brenner-Preis als einer von vier Autoren der Doku "Der verkaufte Fußball" geehrt worden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.