RTL Crime © RTL Crime
"M - Eine Stadt sucht einen Mörder"

RTL Crime koproduziert neue Schalko-Serie

 

Der österreichische Produzent David Schalko arbeitet an einem Remake von "M - Eine Stadt sucht einen Mörder". Ursprünglich sollte die ARD Degeto die Miniserie mitfinanzieren, dazu kommt es nicht. Stattdessen ist RTL Crime nun mit an Bord.

von Timo Niemeier
16.06.2017 - 19:39 Uhr

Schon im vergangenen Jahr hat es die ersten Meldungen gegeben, dass David Schalko, Produzent von "Braunschlag" und "Altes Geld", an einem Remake des Filmklassikers "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" arbeitet. Und nachdem es zunächst hieß, der ORF und die ARD Degeto würden das Projekt finanzieren, wurde es lange ruhig um das geplante Remake. Im März erklärte Schalko im DWDL.de-Interview, dass er noch im Winter mit den Dreharbeiten beginnen wolle. Schon damals wollte er aber nicht erneut bestätigen, dass die ARD Degeto mit an Bord sei.

Nun ist auch klar, wieso. Die ARD Degeto hat sich von dem Projekt verabschiedet, stattdessen konnte die zuständige Produktionsfirma Superfilm nach DWDL.de-Informationen RTL Crime als Koproduzenten gewinnen. Der ORF ist nach wie vor mit dabei. Inzwischen hat der Filmfonds Wien bekanntgegeben, dass man die Miniserie mit einer Summe von 400.000 Euro fördern werde.

Aus Deutschland wird wohl ebenfalls noch eine größere Summe einer Förderungsanstalt kommen, hier gibt es aber noch keine finale Zusage. Für RTL Crime sind die Stoffe von David Schalko jedenfalls nicht neu: So nahm der Bezahlsender einst seine Serie "Braunschlag" ins Programm, Anfang des vergangenen Jahres zeigte RTL Crime schließlich auch "Altes Geld".

Das Original von "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" entstand 1931 im Berlin der Weimarer Republik unter der Regie des Wieners Fritz Lang. Die Handlung der Neuverfilmung wurde ins Wien von heute verlegt und erzählt, wie ein Kinderserienmord die unterschiedlichen Milieus der Stadt beeinflusst. Die Produktion soll im kommenden Winter in Wien starten, die Fertigstellung ist für 2018 geplant.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von der WDR mediagroup. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: