WDR © WDR/Herby Sachs
Forderung

WDR-Rundfunkrat: Keine Grenzen im Web für ARD/ZDF

 

Das werden die Verlage und privaten Anbieter nicht gerne hören: Der Rundfunkrat des WDR hat sich für eine Aufhebung der Begrenzungen, denen ARD und ZDF im Web unterliegen, ausgesprochen. Sie seien nicht mehr zeitgemäß.

von Uwe Mantel
30.06.2017 - 19:25 Uhr

Ginge es nach dem Willen des WDR-Rundfunkrats, also des Aufsichtsgremiums des Westdeutschen Rundfunks, dann sollten ARD und ZDF im Internet am liebsten gar keinen Begrenzungen mehr unterliegen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk müsse ein Angebot für alle sein und insbesondere die junge Generation stärker erreichen, so der Rundfunkratsvorsitzende Andreas Meyer-Lauber.

Hier würden dem öffentllich-rechtlichen Rundfunk aber Steine in den Weg gelegt. "Der rechtliche Rahmen ist nicht mehr zeitgemäß", sagt Meyer-Lauber. Die Erfüllung des gesetzlichen Programmauftrags solle nicht länger auf bestimmte Verbreitungswege wie Fernsehen oder Hörfunk beschränkt werden. Der WDR-Rundfunkrat hat daher die Gesetzgeber aufgefordert, die Begrenzungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks im Internet aufzuheben. Zudem unterstützt er ausdrücklich das Konzept einer öffentlich-rechtlichen Plattform, die Angebote verschiedener Anbieter unter einer starken Internet-Marke bündelt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.