Hindafing © BR/Neuesuper/Günther Reisp
Erfolg für Produktionsfirma

NeueSuper bringt "Hindafing" bei Netflix unter

 

Die im Mai und Juni im BR gezeigte Serie "Hindafing" kann ab sofort via Netflix gesehen werden. Die Produktionsfirma NeueSuper hat die Rechte an den SVoD-Riesen verkauft, Verhandlungen zur internationale Verbreitung laufen.

von Timo Niemeier
01.09.2017 - 17:20 Uhr

Es kommt nicht oft vor, dass der BR mit einer fiktionalen Serie Schlagzeilen macht. Mitte Mai war das anders, als "Hindafing" beim Sender anlief und die Presse überwiegend positive Worte fand. Die Serie kommt von der noch recht jungen Produktionsfirma NeueSuper aus München und war für die Macher einer der bis dato größten Aufschläge im Fernsehen. Nun hat man "Hindafing" an Netflix verkauft, deutsche User des SVoD-Dienstes können die Serie ab sofort sehen.

Die VoD-Rechte lagen bei der Produktionsfirma, der BR hat die Serie nur bis einige Tage nach der Ausstrahlung online angeboten. Schon Mitte Mai zeigten sich die "Hindafing"-Produzenten Simon Amberger, Rafael Parente und Korbinian Dufter optimistisch, die Serie demnächst auch bei einem großen Streaming-Anbieter unterbringen zu können. Korbinian Dufter sagt nun gegenüber DWDL.de: "Wir sind sehr stolz, dass 'Hindafing' nach einer hochgelobten Ausstrahlung im BR ab heute auch auf Netflix gestreamed werden kann. Eine so spitz und frech erzählte Serie findet hier ganz sicher sein Publikum." Rafael Parente ergänzt: "Wenn Projekte mit einer so lokalen DNA für internationale Player relevant werden, dann ist das ein klares Bekenntnis zur 'Neuen deutschen Serie'."

Derzeit laufen Verhandlungen, um "Hindafing" auch international zu verbreiten. Details dazu will man bei der NeueSuper aber noch nicht verraten. Die jungen Produzenten sind mit dem nun geschlossenen Deal dennoch erst einmal sehr zufrieden. "Entsprechend positiv blicken wir als NeueSuper in die Zukunft und sind hoch motiviert, gemeinsam mit unseren Kreativteams unsere Storytelling-Leidenschaft im nächsten Schritt als europäische Filmemacher auch in international aufgesetzte Projekte einzubringen", sagt Simon Amberger. Derzeit produziert man für Sky das neue High-End-Drama "Acht Tage", das aber wohl erst im Herbst 2018 zu sehen sein wird.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.