Ralf Gerhardt © Disney
Sparkurs und stagnierende Quoten

Führungsriege weg: Weitere Abgänge beim Disney Channel

 

Nachdem Senderchef Lars Wagner gerade erst seinen Hut nehmen musste, geht der Aderlass an der Spitze des Disney Channels weiter. Sowohl Programmchef Ralf Gerhardt als auch Marketing-Leiter Nico Wohlschlegel verlieren nach DWDL.de-Informationen ihre Posten.

von Alexander Krei
15.09.2017 - 17:06 Uhr

Der personelle Umbruch beim Disney Channel geht weiter: Nachdem vor wenigen Wochen der Abgang von Senderchef Lars Wagner bekannt geworden war (DWDL.de berichtete), müssen nun zwei weitere Verantwortliche ihre Posten räumen. Nach Informationen des Medienmagazins DWDL.de verlassen sowohl Programmchef Ralf Gerhardt als auch Marketing-Direktor Nico Wohlschlegel das Unternehmen. Gerhardt war mehr als 16 Jahre für das Programm der Free- und Pay-TV-Sender von Disney tätig, Wohlschlegel arbeitete sogar bereits seit Ende der 90er Jahre für den Konzern.

Eine offizielle Bestätigung der Personalien steht bislang noch aus. Die Disney-Pressestelle war den kompletten Freitag über nicht zu erreichen. Die prominenten Abgänge müssen jedoch im Zusammenhang mit einem weltweiten Sparprogramm der Disney-ABC-Gruppe gesehen werden, über das das "Wall Street Journal" bereits vor zwei Wochen berichtet hatte. Demnach sollen die Kosten zum Ende des Geschäftsjahres um zehn Prozent gesenkt werden. Das sei vor allem durch Entlassungen von Mitarbeitern zu erreichen. Laut "WSJ" sollen 300 Arbeitsplätze auf dem Spiel stehen - insbesondere in Bereichen, die im Zuge der Digitalisierung weniger wichtig geworden sind.

Mit Blick auf den deutschen Disney Channel dürfte jedoch auch ein Stück weit Ernüchterung herrschen, denn auch mehr als drei Jahre nach dem Wechsel vom Pay- ins Free-TV stagnierten die Marktanteile zuletzt meist um neun Prozent in der Kernzielgruppe der 3- bis 13-jährigen Zuschauer. An die beiden Spitzenreiter Super RTL und Kika kam der Disney Channel bislang nicht heran. Dass der Sender nach der Hälfte des Septembers mit 10,8 Prozent Marktanteil so gut dasteht wie noch nie, entbehrt allerdings nicht einer gewissen Ironie. Klar ist aber auch, dass die Ansprüche des Micky-Maus-Konzerns höher liegen als ein abgeschlagener dritter Platz im Ranking der Kindersender.

Die Hoffnungen ruhen nun auf Vermarktungschef Thorsten Braun, der kürzlich auf Lars Wagner folgte und beide Posten künftig in Personalunion verantwortet. Im August hieß es, dass Wagner, der schon im Sommer bei der Disney-Präsentation auf den Screenforce Days fehlte, fortan im Bereich Digital Innovation für die Walt Disney Company im Wirtschaftsraum Europa, Naher Osten und Afrika tätig sein wird. DWDL.de-Informationen zufolge wird es auch dazu nun allerdings nicht kommen. Und so bleiben nach gleich drei prominenten Abgängen innerhalb weniger Wochen viele Fragezeichen bestehen - von der anfänglichen Euphorie ist im Hause Disney aktuell jedenfalls nichts mehr zu spüren.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.