Deutscher Fernsehpreis 2018 © Deutscher Fernsehpreis
Termin steht

Deutscher Fernsehpreis kehrt 2018 nach Köln zurück

 

Die Stifter des Deutschen Fernsehpreises haben sich auf einen Termin und eine Location für die Verleihung im kommenden Jahr festgelegt. Nach zwei Jahren in Düsseldorf kehrt der Fernsehpreis im Januar nach Köln zurück.

von Uwe Mantel
27.10.2017 - 10:31 Uhr

Wer meint, in diesem Jahr etwas mutmaßlich preiswürdiges produziert zu haben, sollte sich schonmal den 26. Januar 2018 im Kalender anstreichen und freihalten. An diesem Freitagabend wird nämlich der Deutsche Fernsehpreis 2018 verliehen. Nach zwei Jahren in den Rheinterrassen in Düsseldorf wird die Verleihung im kommenden Jahr aber wieder nach Köln zurückkehren. Als Location haben die Stifter das Palladium ausgewählt.

Turnusgemäß ist im kommenden Jahr Sat.1 mit der Ausrichtung der Verleihung betraut. Mit der Produktion des Events, das zuletzt nicht mehr im Fernsehen übertragen wurde, ist wie eh und je Kimmig Entertainment betraut, auf Seiten des Senders liegt die Verantwortung in den Händen von Stephanie Prehn.

Der Deutsche Fernsehpreis wird in bis zu 25 Kategorien verliehen, über die Preisträger entscheidet eine unabhängige Fachjury, getragen wird er von ARD und ZDF sowie den beiden großen privaten Sendergruppen. Stifter sind Sat.1-Chef Kaspar Pflüger, WDR-Intendant Tom Buhrow, RTL-Chef Frank Hoffmann und ZDF-Intendant Thomas Bellut. Den Beirat für den Deutschen Fernsehpreis 2018 bilden Sven Pietsch, Chefredakteur von ProSiebenSat.1 TV Deutschland (Vorsitz), WDR-Fernsehdirektor Jörg Schönenborn, RTL-Unterhaltungschef Tom Sänger sowie der stellvertretende ZDF-Programmdirektor Reinhold Elschot. Geschäftsführer ist Dirk Jander vom WDR.

"Die Verleihung des Deutschen Fernsehpreises lässt die Programm-Highlights des zurückliegenden Jahres Revue passieren und stellt damit die enorme Leistungsfähigkeit und Kreativität der deutschen Fernsehmacher ins Scheinwerferlicht. Es geht uns darum, die außergewöhnlichen Team- und Einzelleistungen zu würdigen, die das deutsche Fernsehen im vergangenen Jahr geprägt haben. Wir von Sat.1 freuen uns, die Preisverleihung 2018 gestalten zu dürfen", so Beiratsvorsitzender Sven Pietsch, Chefredakteur der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.