Axel Springer Verlag © Axel Springer Verlag
2018 kommt das erste Produkt

Axel Springer investiert in US-Start-Up Magic Leap

 

Seit Jahren arbeitet das US-Start-Up Magic Leap nun schon an einer Brille, mit der Realität und digitale Inhalte verwoben werden können. An einer neuen Finanzierungsrunde hat sich nun auch Axel Springer beteiligt, die Liste der bisheriger Investoren lässt aufhorchen.

von Timo Niemeier
12.02.2018 - 14:00 Uhr

Rund 1,9 Milliarden US-Dollar hat die im Jahr 2011 von Rony Abovitz gegründete Firma Magic Leap in den vergangenen Jahren schon eingesammelt, noch gibt es allerdings kein fertiges Produkt. Der Vertrauensvorschuss der Investoren aber ist offenbar groß, neben Google und der Bank JP Morgan hat auch schon der chinesische Online-Händler Alibaba in das Unternehmen investiert. Nun hat sich auch Axel Springer an einer neuen Finanzierungsrunde beteiligt.

Wie viel Geld Springer in das Start-Up steckt, sagt das Unternehmen nicht. "Axel Springer will mit Investments wie in Magic Leap an innovativen Technologien teilhaben, die großes Potenzial haben, um journalistische Inhalte und Rubrikenangebote in neuen Darstellungsformen und Umgebungen zu präsentieren", heißt es aus dem Medienkonzern.

Magic Leap hat eine patentierte Technologie entwickelt, die digitale Objekte in die reale Welt integriert. Kernelement des Unternehmens ist die Magic Leap One: Dabei handelt es sich um eine Mixed-Reality-Brille und einen leichten, tragbaren Personal Computer. Damit soll es möglich sein, digitale Inhalte nahtlos in die reale Umgebungen einzufügen. Das Gerät soll im Laufe dieses Jahres ausgeliefert werden.

Teilen

Kommentare zum Artikel

Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Nachrichten aus der US-Fernseh-Branche zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten: