Vice Media © Vice Media
Nancy Dubuc übernimmt

Vice-Gründer Shane Smith gibt operative Leitung ab

 

Shane Smith gibt die operative Leitung der Medienmarke Vice ab und konzentriert sich als Executive Chairman künftig um andere Dinge. Seinen Job übernimmt Nancy Dubuc, die von A+E Networks kommt und mit der Marke Vice bereits vertraut ist.

von Timo Niemeier
14.03.2018 - 16:20 Uhr

Umbau an der Spitze der jungen Medienmarke Vice: Co-Founder Shane Smith gibt seinen Job als CEO ab und will sich als Executive Chairman künftig auf strategische Deals und die Entwicklung von Inhalten kümmern. Neue Vice-CEO wird Nancy Dubuc, die bislang die Geschäfte von A+E Networks leitete und das Unternehmen nun verlässt. Dubuc hatte bereits in der Vergangenheit mit der Marke Vice zu tun: A+E und Vice betreiben in den USA gemeinsam den TV-Kanal Viceland. Außerdem ist A+E auch direkt an Vice Media beteiligt, Dubuc ist dadurch bereits Vorstandsmitglied bei Vice gewesen.

Zu den anstehenden Veränderungen sagt Smith: "Es gibt in der Wirtschaft selten die Möglichkeit eine so perfekte Partnerschaft herzustellen. Erstens ist sie in allem besser als ich. Zweitens bekomme ich so die Möglichkeit, zum Executive Chairman zu werden, wo ich mich auf die einzigen Dinge konzentrieren kann, in denen ich gut bin: Inhalte und Deals einfädeln. Drittens benötigt Vice ein erstklassiges Management-Team, um all unser Wachstum richtig zu nutzen und unser eigenes Schicksal zu kontrollieren: unabhängig davon, ob wir unabhängig bleiben, strategisch mit jemandem zusammenarbeiten oder an die Börse gehen."

Nancy Dubuc
© A+E
Nancy Dubuc wird neue CEO der Medienmarke Vice

Nancy Dubuc sagt zu ihrem Wechsel: "Shane und sein Team haben das getan, wonach wir alle streben: Eine Marke aufbauen und Geschichten erzählen, die Menschen wirklich interessieren. Vice spricht eine Generation an, die die heutige kulturelle Debatte definiert. Die Möglichkeit mit den vielen kreativen Talenten aus der Company zu arbeiten, sind eine dieser seltenen Chancen in einer Karriere. Es ist eine Ehre, Teil dieser Marke mit solch großartigen Möglichkeiten zu werden und den Ausbau für die nächsten Jahrzehnte zu gestalten."

Die Veränderung kommt nur wenige Tage nachdem Vice angekündigt hatte, seine Geschäfte in der DACH-Region unter der Leitung von Stefan Häckel zusammenzufassen. Im deutschsprachigen Raum agiert der Konzern nun nicht mehr nach Standorten, sondern nach den Unternehmensbereichen Vice, Virtue und TV (DWDL.de berichtete).

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.