WERBUNG

Formel 1 © Formel 1
Kurz vor Saisonstart

Liberty Media enthüllt Infos rund um F1 TV

 

Die Rennen der neuen Formel-1-Saison werden nicht nur bei RTL, sondern auch beim Streamingdienst F1 TV von Rechteinhaber Liberty Media zu sehen sein. Nun ist auch bekannt, wie der Dienst genau aussehen und was er kosten soll. Einen Start-Termin gibt es aber nach wie vor nicht.

von Timo Niemeier
21.03.2018 - 13:55 Uhr

Am kommenden Wochenende startet die Formel 1 in ihre neue Saison, wie immer geht es im australischen Melbourne los. Anders als in den vergangenen Jahren können Fans in diesen Jahren nicht mehr auf die beiden etablierten Sender RTL und Sky zurückgreifen, der Bezahlsender zog sich bekanntlich aus dem Verhandlungen zurück und überließ RTL das Feld, wo man in diesem Jahr wohl auf steigende Zuschauerzahlen hofft. Dennoch gibt es für Formel-1-Fans eine Alternative zu RTL, wo die Rennen auch werbefrei zu sehen sein werden.

F1 TV heißt das Angebot von Liberty Media, das bereits vor einigen Wochen angekündigt wurde. Nun hat man kurz vor Saisonbeginn auch alle Infos rund um den Streamingdienst bekanntgegeben. Für 7,99 Euro monatlich erhalten die Nutzer im F1 TV Pro-Paket werbefreie Übertragungen der Rennen sowie Zugang zu allen Onboard-Kameras und zum Teamfunk. Wer sich gleich für ein ganzes Jahr bindet, zahlt 64,99 Euro.

Neben dem Pro-Paket gibt es zusätzlich noch eine abgespeckte Version, genannt TV Access. Darin enthalten sind nur Wiederholungen aller Rennen, Einsicht in den Abnutzungsverlauf der Reifen, und andere Live-Daten. Live-Rennen gibt es in dieser Version nicht zu sehen, dafür zahlen die Nutzer hier auch nur 2,99 Euro monatlich oder 26,99 Euro jährlich.

Wann genau F1 TV allerdings verfügbar sein wird, ist derzeit noch unklar. Eine Webseite, auf der man sich für die beiden Angebote registrieren konnte, ist am Mittwoch wieder offline genommen worden. Ende Februar hieß es noch, man wolle den Dienst "früh in der Saison" starten. Gegenüber "Motorsport Total" heißt es von Liberty Media nun, man wolle so früh wie möglich starten. Am Wochenende in Melbourne soll der Dienst aber erst einmal unter Live-Bedingungen in einem Beta-Test auf Herz und Nieren geprüft werden.

Übertragen werden sollen neben den Rennen auch die Qualifyings und freien Trainings, die Pressekonferenzen und Interviews vor und nach dem Rennen. Zum Start soll F1 TV zudem nur über den Computer verfügbar sein, mobile Apps für iOS und Android oder Angebote für Smart-TVs und Fire TV sind bereits in Planung.

Und auch wenn sich Formel-1-Fans für den Streamingdienst entscheiden, werden sie nicht komplett um die RTL-Berichterstattung herumkommen. F1 TV übernimmt nämlich das RTL-Signal, also auch die Kommentare von Heiko Wasser und Christian Danner. In den Werbepausen herrscht beim Streamingdienst dann Stille, bei RTL nutzt man die Pausen nämlich für Absprachen und Vorbereitungen. Neben einer deutschen Version wird F1 TV auch auf spanisch, englisch und französisch angeboten.

Update (15:25 Uhr): Wir haben den Artikel angepasst, weil die F1-TV-Webseite zum Registrieren offline genommen wurde. Wann der Dienst genau startet, ist nicht bekannt. 

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.