© BBC Studios
Stärkung des Kölner Standorts

Philipp Schmid wird Deutschlandchef von BBC Studios

 

Zum 25. Geburtstag der Präsenz in Deutschland bekommt BBC Studios (ehemals BBC Worldwide) wieder einen General Manager für den deutschen Markt. Philipp Schmid wechselt in den kommenden Wochen von Tower Productions - und kennt das Unternehmen bestens.

von Thomas Lückerath
06.04.2018 - 14:00 Uhr

Nun also doch: Zwei Jahre lang hatte BBC Studios (seit 1. April der neue Name von BBC Worldwide) nach dem Ausscheiden von Deutschland-Chefin Isabelle Helle mit einer Übergangslösung gearbeitet, die nicht als solche verstanden werden sollte. Adam Bishop, SVP of Content Sales for Western Europe, übernahm aus London heraus die Verantwortung für das deutsche Geschäft. Jetzt soll das deutsche Geschäft wieder aus Köln heraus geführt werden. Neuer Deutschlandchef wird Philipp Schmid, der die neue Aufgabe in den kommenden Wochen antreten wird. Er kommt von Tower Productions, dem deutschen Joint Venture für non-scripted Produktionen von BBC Studios und All3Media, wo er zuletzt als Creative Director und stellvertretender Geschäftsführer gewirkt hat.



Schmid wird in seiner neuen Funktion weiterhin eng mit dem Unternehmen zusammenarbeiten und einen Sitz im Gesellschafterausschuss einnehmen, aber nicht nur deshalb kennt er BBC Studios bereits sehr gut. Vor seiner Zeit bei Tower Productions war er in mehreren Positionen schon mehr als zehn Jahre lang für BBC Studios (damals noch BBC Worldwide) in London tätig, unter anderem als Head of Development für das internationale Formatgeschäft und als Leiter für die europäischen Koproduktionen im Bereich Factual. In seiner neuen Position wird er an Adam Bishop, SVP Content Sales for Western Europe, berichten.

Schmid und sein Team verantworten von Köln aus den Vertrieb von TV-Inhalten und Koproduktionspartnerschaften für den deutschsprachigen Raum sowie für das europäische DVD- und EST-Geschäft (Electic-Sell-Through) von BBC Studios. "Ich freue mich sehr, die Aktivitäten der BBC Studios im deutschsprachigen Raum leiten zu dürfen und bin gespannt auf die Zusammenarbeit mit unserem talentierten Team in Köln und unseren hervorragenden lokalen Partnern“, erklärt der neue Deutschlandchef von BBC Studios. „In meiner neuen Rolle freue ich mich nun auf ein Wiedersehen mit vielen Weggefährten aus meinen vorherigen Funktionen und natürlich auch auf neue Partner und neue Chancen für das Deutschlandgeschäft.“

Adam Bishop: "Philipps Expertise in Vertrieb, Koproduktionen, Formaten und lokaler Produktion sowie seine umfassenden Kenntnisse des deutschen Marktes und des Katalogs der BBC Studios machen ihn zum idealen Kandidaten für die Leitung unseres Unternehmens in Köln. Die Rolle des General Managers ermöglicht es uns, die lokalen Vertriebs- und Produktionsgeschäfte enger zusammenzuführen. Dies kommt zu einem perfekten Zeitpunkt, da sich BBC Worldwide und BBC Studios zu einem neuen einheitlichen Content-Unternehmen zusammenschließen – den BBC Studios.“

Im Zuge von Schmids Wechsel zu BBC Studios werden bei Tower Productions die Zuständigkeiten neu sortiert. Knapp drei Jahre nach der Neuaufstellung des Joint Ventures verantwortet Miriam Tabeling, bisher Executive Producerin, in Zukunft als Bereichsleiterin die Ausrichtung des Programmbereichs Show. Den Programmbereich Factual Entertainment übernimmt Miriam Schulze. In ihren Funktionen überblicken die beiden Bereichsleiterinnen neben den laufenden Produktionen auch das Genre-spezifische Development und berichten direkt an Geschäftsführer Arne Kreutzfeldt.

Arne Kreutzfeldt© MME
Der freut sich: "Bereits seit vielen Jahren arbeite ich sehr gerne und erfolgreich mit Miriam Tabeling und Miriam Schulze zusammen und bin froh darüber, mit ihnen die erfreuliche Entwicklung der Firma weiter vorantreiben zu dürfen. Zugleich bedanke ich mich bei Philipp Schmid für drei tolle gemeinsame Jahre und freue mich darüber, dass er uns in seiner neuen Funktion bei BBC Studios auch zukünftig als Unterstützer der Tower erhalten bleiben wird." Schmid ergänzt: "Nach knapp drei erfolgreichen und spannenden Jahren in der Tower Productions bin ich überzeugt, dass unser deutsches Produktionsgeschäft bestens aufgestellt ist und bleibe Arne Kreutzfeldt und seinem Team auch weiterhin eng verbunden."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.
Canneseries © S. d'Halloy - Image & Co
Wie gut ist das neue Serien-Festival?

Canneseries-Premiere: Preisverdächtig war nur die Promo

Viel Show, aber wenig Ertrag: Die Premiere des neuen Serien-Festivals in Cannes geriet zur Enttäuschung mit Ansage. Während die Qualität des Wettbewerbs mit einem Fragezeichen versehen kann, waren viele MIPTV-Besucher einfach nur genervt. » Mehr zum Thema
Simone Emmelius, Jobst Benthues, Ute Biernat, Christian Franckenstein © DWDL.de
DWDL.de-Umfrage beim German MIP Cocktail

Kann es auch zu viel gutes Fernsehen geben?

Produzenten aus aller Welt jubelten bei der MIPTV: Nie gab es mehr Aufträge, weil immer mehr Plattformen und Sender sich mit eigenen Inhalten profilieren wollen. Aber wer soll das alles noch finden und gucken? Kann es auch zu viel gutes Fernsehen geben? » Mehr zum Thema
What Would Your Kid Do? © ITV
Eindrücke von der MIPTV

MIP-Schmuckkästchen 2018: Sänger, Kids und Drogenköche

Auf der Fernsehmesse MIPTV mangelt es nicht an skurrilen Formaten. In unserem "Schmuckkästchen" stellen wir ihnen ganz subjektiv sehenswerte Neustarts vor: Von neuen Spins im Koch- und Casting-Genre über Musical-Comedy bis hin zu Kochen mit Gras. » Mehr zum Thema
Marcus Wolter © Banijay / Mateusz Tondel
Eine Rückkehr zu neuen Ufern

Wolter wird CEO und Gesellschafter von Banijay Germany

Neue Aufgabe mit vertrauten Weggefährten: Marcus Wolter, zuletzt Nordeuropa-Chef von Endemol Shine, wird CEO und Gesellschafter der neu gegründeten Banijay Germany, wie er DWDL.de gegenüber bestätigt. In der Position verantwortet er künftig neben Banijay Productions auch die Produktionsfirma Brainpool. » Mehr zum Thema
International Emmy Kids Awards © Emmy
Verleihung der International Emmy Kids Awards in Cannes

International Emmys für "Berlin und wir" und "Rote Bänder"

Was für ein Abend aus deutscher Sicht: In der Kategorie Factual gewann "Berlin und wir" und als beste Serie räumte "Club der roten Bänder" einen der International Emmy Kids Awards ab. Wer in Cannes sonst noch jubeln konnte.... » Mehr zum Thema
German MIP Cocktail © Eric Bonté
Get Together zur Fernsehmesse in Cannes

German MIP Cocktail: Branchentreff im Serienfieber

Mehr als 350 Gäste folgten der Einladung zum u.a. von DWDL.de gesponsorten German MIP Cocktail des Medienboard Berlin-Brandenburg und der Film- und Medienstiftung NRW. Canneseries, Personalspekulationen und ein Werkstattblick auf "Das Parfüm" waren die Themen des Abends. » Mehr zum Thema
Red Bull © Red Bull
Als Partner an Bord

Red Bull Media House steigt bei privater Mond-Mission ein

Eine Gruppe von Visionären plant für das kommende Jahr die erste private Mondlandung - wenn auch unbemannt. Jetzt hat das deutsche Forscherteam mit Red Bull Media House einen globalen Medienpartner an Bord geholt. » Mehr zum Thema
Rich House, Poor House © Channel 5
Ausstrahlung noch im Frühjahr

"Plötzlich arm, plötzlich reich": Sat.1 adaptiert Tausch-Doku

Was passiert, wenn arme und reiche Familien für eine Woche lang ihr Leben tauschen, will Sat.1 demnächst in einem neuen Format herausfinden. Der Sender adaptiert dafür die aus Großbritannien stammende Dokusoap "Rich House, Poor House". » Mehr zum Thema
Matthew Henick © S. d'Halloy - Image & Co
Keynote auf der MIPTV

Facebooks Content-Chef: Alles, nur kein Fernsehen

Matthew Henick ist neuer Content-Chef von Facebook und kommt frisch von Buzzfeed. In Cannes machte er jetzt deutlich, dass er auf Bewegtbild setzt, nicht aber das Fernsehen kopieren möchte. Sein Zauberwort heißt "Social Entertainment". » Mehr zum Thema
Red Bull und Beta Film © DWDL
Joint-Venture gegründet

Red Bull und Beta planen internationale Fußball-Saga

Im Vorfeld der MIPTV überraschen Beta Film und das Red Bull Media House mit einer ungewöhnliche Zusammenarbeit. Beide Unternehmen haben ein Joint-Venture gegründet. Das gemeinsame Ziel vor Augen: Eine internationale Serie über die Untiefen des Fußballs. » Mehr zum Thema