Wir sind deins - Fehlermeldung © Screenshot ARD
Public-Value-Aktion

"Wir sind deins": ARD will ihren Wert besser vermitteln

 

Die Diskussionen um die Öffentlich-Rechtlichen wird schon seit einiger Zeit wieder lebhafter geführt. Jetzt hat die ARD eine Public-Value-Aktion ins Leben gerufen, um ihren Wert stärker herauszustellen. Im Netz klappte das zum Start aber nur bedingt.

von Alexander Krei
11.06.2018 - 15:43 Uhr

Der Start verlief nicht ganz nach Plan: Wer am Montagnachmittag die Website zur frisch ins Leben gerufenen ARD-Aktion "Wir sind deins" besuchte, wurde beim Starten des großen Aufmacher-Videos zunächst mit einer Fehlermeldung konfrontiert. "Da ging leider was schief", stand dort zu lesen. Dabei will die ARD mit der Kampagne doch eigentlich ihren Wert für die Gesellschaft herausstellen.

Ziele der Public-Value-Aktion seien mehr Dialog mit dem Publikum, mehr Offenheit für die Fragen und Anregungen der Menschen sowie eine bessere Vermittlung des Werts des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, heißt es von Seiten der Sendergemeinschaft. Seit dieser Woche laufen die ersten Spots im Fernsehen, Radio und Internet. Sie sollen Momente zeigen, die die Menschen in Deutschland verbinden - etwa das Finale der Fußball-WM, den "Tatort" oder Ereignisse wie die Hochwasser-Katastrophe an der Elbe vor einigen Jahren.

"Der Claim 'Wir sind deins' bringt unsere Haltung auf den Punkt", sagt BR-Intendant Ulrich Wilhelm, der zugleich ARD-Vorsitzender ist. "Die ARD dient der Gesellschaft. Dafür wollen wir nicht nur 'senden', sondern auch' empfangen'." MDR-Intendantin Karola Wille: "Wir wollen zeigen, was uns zusammen hält, aber auch deutlich machen, dass ein unabhängiger freier Rundfunk keine Selbstverständlichkeit ist, dass wir gemeinsam alles dafür tun sollten, ihn zu bewahren und für die Gesellschaft und jeden Einzelnen weiterzuentwickeln."

Neben den deutschlandweiten Spots wird es auch Filme mit regionalen Bezügen in den Dritten Programmen der ARD sowie Radio-Trailer geben. Darin erzählen Menschen von Ereignissen, die sie in den Programmen der ARD miterlebt haben, kombiniert mit Aussagen von Vertreterinnen und Vertretern des Senderverbunds.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.