RTL II News © RTL II
InfoNetwork übernimmt die Produktion

Schluss mit 20 Uhr: Die "RTL II News" ziehen um

 

Das Berliner Gastspiel ist vorbei: RTL II lässt seine bislang selbst produzierte Nachrichtensendung ab Januar 2019 von InfoNetwork in Köln realisieren. Doch das ist nicht der einzige Umzug: Die "RTL II News" müssen den 20 Uhr-Sendeplatz räumen.

von Thomas Lückerath
27.07.2018 - 11:44 Uhr

Nach gut 25 Jahren fallen die eigenproduzierten Nachrichten von RTL II einer Optimierung von Kosten und Audience Flow zum Opfer, dabei hatte der Münchener Sender erst vor drei Jahren die Produktion seiner um 20 Uhr ausgestrahlten „RTL II News“ nach Berlin verlegt und die Sendung modernisiert. Ein reales Set sollte Studio und Redaktion näher zusammenbringen. In der Hauptstadt war man Mieter in der Hauptstadtdependance der Mediengruppe RTL Deutschland. Ab Januar 2019 wird das Verhältnis jetzt noch enger: Dann übernimmt InfoNetwork, die Produktionstochter der Mediengruppe für Nachrichten und Magazine, die Produktion der „RTL II News“ - und produziert diese wieder in Köln. Die RTL2 Produktion GmbH & Co. KG in Berlin wird aufgelöst. Sofern es keine Wechsel-Angebote von InfoNetwork gibt, stehen dort damit Kündigungen bevor.



„Im Pitch konnten Sie uns mit ihrem Konzept sowohl journalistisch als auch wirtschaftlich überzeugen“, erklärt Tom Zwiessler, Bereichsleiter Programm RTL II, zur Entscheidung für InfoNetwork. „Dank ihrer langjährigen Expertise und ihrem nationalen und internationalen Nachrichten- und Korrespondentennetzwerk ist infoNetwork ein idealer Partner. Wir freuen uns sehr, gemeinsam die Erfolgsgeschichte der ‚RTL II News‘ weiter voranzutreiben.“ Die Sendung wird in Köln wieder einem virtuellen Set moderiert und richtet sich „auch konzeptionell neu aus“, wobei durch genutzte Synergien eher eine Sparversion der bisherigen News zu erwarten sind. Das ist auch dem neuen Sendeplatz geschuldet: Die Nachrichten räumen den 20 Uhr-Sendeplatz und laufen künftig schon um 17 Uhr. Einen genauen Termin für den Umbau des Programmschemas gibt es noch nicht. Es dürfte aber schon vor dem Jahreswechsel soweit sein.

„Die ‚RTL II News‘ zeichnen sich seit jeher durch eine innovative und moderne Handschrift aus. Diesen Spirit werden wir beibehalten und das moderne Konzept mit seiner passgenauen Zielgruppenausrichtung weiter ausbauen“, kündigt Michael Wulf, Geschäftsführer infoNetwork, an. Bislang lag die diese Verantwortung in den Händen von RTL-II-Chefredakteur Matthias Walter, der für den Sender die Fahne in Hauptstadt hoch hielt. Er soll dem Sender erhalten bleiben und sich weiter um den Ausbau und Entwicklung neuer journalistischer und dokumentarischer Formate kümmern. Unter seiner Leitung wird RTL II unter anderem die 2. Staffel der mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichneten Polit-Sendung „Endlich Klartext!“ realisieren.

„Matthias Walter und sein Team haben die ‚RTL II News‘ konsequent weiterentwickelt und ein Newsformat geschaffen, das heute näher an der jungen Zielgruppe ist als jede andere TV-Nachrichtensendung. Damit haben sie etwas Einzigartiges in der deutschen Medienlandschaft erschaffen. Wir danken dem gesamten Team in Berlin für sein außerordentliches Engagement“, sagt RTL II-Programmchef Zwiessler. Letztlich siegte aber die Optimierung von Kosten und Audience Flow. Künftig programmiert der Sender seine erfolgreichen Vorabendsoaps etwas später - und will mit „Berlin - Tag & Nacht“ bis 20.15 Uhr einen stärkeren Start in die Primetime erzielen.

Seit dem Sendestart von RTL II im März 1993 hatte der Sender, der nur zu 35,9 Prozent der RTL Group gehört, unabhängig produzierte Nachrichten im Programm. Diese kamen - damals noch unter dem Namen "RTL II Action News" - bis 1999 aus Hamburg, zogen dann zwar zu RTL nach Köln - aber wurden weiter selbst verantwortet -, bevor man 2015 dann mit großen Plänen in die Haupstadt zog.

Über den Autor

Thomas Lückerath ist Gründer und Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Hatte schon viereckige Augen, bevor es Bingewatching gab. Liebt Serien, das Formatgeschäft und das internationale TV-Business. Ist mehr unterwegs als am Schreibtisch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.