Medienforum NRW © Medienforum NRW
Global Media Forum wird gestärkt

Offiziell: Medienforum NRW findet nicht mehr statt

 

Bereits seit Wochen ist absehbar, dass das Medienforum NRW keine Zukunft mehr hat. Zuletzt wollte die Staatskanzlei das noch nicht kommentieren, jetzt folgt die Bestätigung: Statt dem Medienforum investiert man in das Global Media Forum.

von Timo Niemeier
20.11.2018 - 10:54 Uhr

Das Medienforum NRW wird in Zukunft nicht mehr stattfinden, das hat die Staatskanzlei NRW nun in einer Mitteilung bekanntgegeben. Bereits in der vergangenen Woche hatte der Fachdienst "Medienkorrespondenz" über das Aus der Veranstaltungsreihe berichtet, von der Politik kam allerdings keine offizielle Bestätigung - auch nicht gegenüber DWDL.de. Mit ein wenig Verzögerung erklärt Nathanael Liminski, Chef der Staatskanzlei und für Medien zuständiger Staatssekretär des Landes Nordrhein-Westfalen, nun, dass man anstelle des Medienforums künftig auf ein "ganzjährig ausgelegtes Veranstaltungskonzept" setze.


Liminski: "Es wird kein Medienforum NRW alter Prägung mehr als einzelnen Kongress geben. Dieses Veranstaltungsformat hat sich überlebt und ist in der Branche nicht mehr gefragt. ‚Medienforum NRW‘ ist in Zukunft das ganze Jahr. Wir versuchen nicht mehr mit einer mehrtägigen Konferenz praktisch alles und jeden zu erreichen. Stattdessen sorgen wir mit einem breit gefächerten Angebot von etablierten und auch neuen Formaten dafür, dass es für jede Zielgruppe fokussierte Angebote und Raum für Debatten zu allen Fragen gibt, die die Branche bewegen. Dafür werden wir die Perlenkette an erfolgreichen Veranstaltungen und Formaten des Medien-Digital-Landes polieren und profilieren."

Eine Schlüsselrolle in dem neuen Konzept der Staatskanzlei spielt das Global Media Forum der Deutschen Welle, auch darüber wurde bereits in der vergangenen Woche berichtet. "Mit vereinten Kräften und unserer Förderung wollen wir das seit vielen Jahren etablierte und überaus erfolgreiche Global Media Forum am internationalen Standort Bonn Schritt für Schritt weiterentwickeln. Das Land Nordrhein-Westfalen und die Deutsche Welle haben damit das Ziel, das Global Media Forum zu einem festen Treffpunkt der deutschen und internationalen Medienbranche zu profilieren", so Liminski.

Gute Nachrichten sind das natürlich für Peter Limbourg, Intendant der Deutschen Welle. Er sagt über die neuen Prioritäten der Staatskanzlei: "Um das Global Media Forum weiter zu stärken und als eine der wichtigsten internationalen Medienkonferenzen zu etablieren, wünschen wir uns neben dem Auswärtigem Amt weitere starke Partner wie das Medien-Digital-Land Nordrhein-Westfalen." Die Veranstaltung biete NRW die Möglichkeit, sich als "innovativer Medien- und Digitalstandort zu präsentieren". Limbourg hofft, dass Nordrhein-Westfalen die "bestehenden Netzwerke" aus den Bereichen Medien, Wirtschaft, Bildung und Institutionen einbringen wird, "damit wir unsere internationalen Kontakte mit deutschen Medienschaffenden und Entscheidungsträgern vernetzen können." Das 12. Global Media Forum der Deutschen Welle findet vom 27. bis 28. Mai 2019 statt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.