René Carl © ProSieben Maxx / Benedikt Müller / ndF
Ex-ProSiebenSat.1-Manager verpflichtet

ndF will mit René Carl im Non-Fiktionalen wachsen

 

Die ndF-Unternehmensgruppe aus Unterföhring will ihr Geschäft über die fiktionale Fernsehunterhaltung hinaus weiter ausbauen. Helfen wird dabei ab 1. Dezember René Carl, langjähriger ProSiebenSat.1-Manager und zuletzt Senderchef von ProSieben Maxx.

von Thomas Lückerath
26.11.2018 - 14:00 Uhr

Neu ist die Strategie nicht, aber jetzt werde die nächste Stufe gezündet, wie man es selbst formuliert: Schon Ende 2017 hatte sich die ndF Gruppe am Kölner TV-Produzenten Spin TV beteiligt, mit dem Ziel im Bereich Factual Entertainment zu wachsen. Nun kommt die strategische Personalie dazu: Ab dem 1. Dezember wird die Tochterfirma ndF: Entertainment René Carl mit seiner Firma Liontrax als strategischen Berater für den Auf- und Ausbau der zukünftigen Non-Fiction-Strategie und -Produktionen der ndF Gruppe verpflichten. Liontrax wurde im Januar 2018 von Carl gegründet, nachdem er 2017 nach fast 25 Jahren die ProSiebenSat.1 Media SE verlassen hatte.



In Zusammenarbeit mit den Geschäftsführern beider Produktionshäuser werde Carl künftig das ndF-Spin TV-Netzwerk koordinieren und sich um die Weiterentwicklung der Markenstrategie für die existierenden Brands, die Entwicklung und Produktion neuer Formate, sowie den Ausbau neuer Geschäftsfelder kümmern. Ein Fokus werde dabei „auf den veränderten Chancen und Anforderungen der Content-Produktion in Zeiten der Digitalisierung und Fragmentierung des Medienmarktes liegen.“ Eric Welbers, Geschäftsführer der ndF Unternehmensgruppe, freut sich auf die Zusammenarbeit mit René Carl, “den wir fachlich wie menschlich sehr schätzen. Gemeinsam wollen wir die Möglichkeiten eines sehr dynamischen Marktes nutzen.”

Spin TV-Geschäftsführer Thomas Luzar ergänzt: “Mit René verbindet uns 20 Jahre Factual-Leidenschaft. Mit seinem internationalen Background und seinem Gespür für starke Inhalte wollen wir im non fiktionalen Bereich Trends setzen. In Zeiten der Digitalisierung, aber auch in Zeiten, in denen unterschiedliche Erzählgenres zusammen- wachsen, möchten wir auf allen relevanten Bewegtbild-Plattformen vertreten sein und für diese passende Inhalte produzieren. René wird uns hier eine große Hilfe sein.“ René Carl freut sich auf die Zusammenarbeit u.a. mit Luzar sowie Welbers und deren Teams: „Ich habe sie in der Vergangenheit stets als äußerst kompetente Macher kennengelernt, bei denen Produktionsqualität und unternehmerisches Denken sowie Markentreue, verbunden mit Mut für Innovationen und Lust auf Neues, an erster Stelle stehen. Ich freue mich sehr darauf, diesen Weg mit ihnen weiter zu gehen.”

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.