Martin Gastinger © ATV/Ernst Kainerstorfer
Er verantwortet die Unterhaltung

Ehemaliger ATV-Chef Gastinger wechselt zu ServusTV

 

Der ehemalige ATV-Geschäftsführer Martin Gastinger hat einen neuen Job: Zum 1. Dezember wird er Unterhaltungschef bei ServusTV. Zuletzt war Gastinger auch beim ORF im Gespräch, das ist damit aber endgültig vom Tisch.

von Timo Niemeier
26.11.2018 - 17:36 Uhr

In den vergangenen Wochen ist in Österreich über ein TV-Comeback von Martin Gastinger spekuliert worden. Der ehemaliger Geschäftsführer von ATV soll Interesse am Posten des Unterhaltungschefs im ORF gehabt haben. Dieser Posten muss neu besetzt werden, weil mit Edgar Böhm der aktuelle ORF-Unterhaltungsboss in den Ruhestand geht (DWDL.de berichtete). Nun kehrt Gastinger tatsächlich zurück, allerdings nicht beim ORF. Stattdessen wird er Unterhaltungschef bei ServusTV.

Entsprechende Medienberichte österreichischer Zeitungen hat der Sender am Montagnachmittag gegenüber DWDL.de bestätigt. Gastinger tritt seine neue Stelle zum 1. Dezember an, ein Wechsel zum ORF ist damit vom Tisch. Beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk hatte er aber ohnehin nur Außenseiterchancen. Weitergehende Informationen zu Gastingers Bestellung will ServusTV vorerst nicht herausgeben.

Fest steht, dass ServusTV bislang nicht der Sender für klassische Unterhaltungsprogramme war. Mit "Quizmaster" hat man ein sehr erfolgreiches Vorabend-Quiz im Programm, darüber hinaus setzt man aber viel auf Sport aus dem Red-Bull-Reich und Naturdokus. Zuletzt investierte man verstärkt in eigene fiktionale Serien wie "Trakehnerblut" ("Gestüt Hochstetten") und "Meiberger". Nun sieht es so aus, als würde ServusTV die klassische Unterhaltung stärken wollen. Wie das aussehen könnte, wird der Sender aber wohl erst im kommenden Jahr verraten.

Unter Gastingers Führung hat ATV zahlreiche Dokusoaps entwickelt und auch nach Deutschland verkauft. Formate wie "Teenager werden Mütter" und "Saturday Night Fever - So feiert Österreichs Jugend" entstanden unter seiner Verantwortung. Mit "Wien - Tag & Nacht" zeigte Gastinger zudem Mut und versuchte sich an einem Ableger der erfolgreichen RTL-II-Soap - und scheiterte krachend. Dennoch ist er der erste Chef eines österreichischen Privatsenders gewesen, der sich an ein tägliches, fiktionales Format getraut hat. 2007 kam er als Programmchef zum Sender, 2013 stieg er zum Geschäftsführer auf. Als ATV im vergangenen Jahr von ProSiebenSat.1Puls4 übernommen wurde, musste Gastinger gehen.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.