ProSieben und DFB verkünden Partnerschaft © DWDL
"Die jungen Wilden"

Fußball bei ProSieben: U21-Länderspiele bis 2023 gesichert

 

Überraschende Pressekonferenz in Düsseldorf: Der DFB und ProSiebenSat.1 verkünden eine Partnerschaft für die kommenden vier Jahre. ProSieben und ProSieben Maxx zeigen künftig die Länderspiele der deutschen U21-Nationalmannschaft.

von Thomas Lückerath
13.01.2019 - 17:58 Uhr

Motiviert vom Erfolg des American Football investieren ProSieben und ProSieben Maxx in weitere Sportrechte. "Mit der NFL haben wir auf unseren beiden Sendern gezeigt, wie wir Sport modern und lässig übertragen. Das wollen wir jetzt mit der deutschen U21-Nationalmannschaft ähnlich machen", erklärt Daniel Rosemann, Chef der beiden Sender am Sonntagnachmittag in Düsseldorf. Nach dem Finale des in der Merkur Spielarena ausgetragenen Telekom Cups gaben der DFB in Person von Präsident Reinhard Grindel und ProSiebenSat.1, vertreten durch Rosemann, den Deal bekannt.

In den kommenden vier Jahren werden ProSieben und ProSieben Maxx die Länderspiele der U21-Nationalmannschaft übertragen, darunter alle Qualifikationsspiele für die U21-Europameisterschaften 2021 und 2023. Insgesamt umfasst das Paket mindestens 35 Spiele. "Ich freue mich über die Zusammenarbeit unserer Juniorenteams mit ProSieben und ProSieben Maxx. Unsere jungen Nationalspieler haben es verdient, sich einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Das wird durch die Live-Übertragungen gewährleistet", freut sich DFB-Präsident Grindel.

2019 wird ProSieben damit sein erstes Fußball-Länderspiel übertragen, wenn auch die erste Partie im Rahmen der vierjährigen Laufzeit des Deals, am 26. März 2019 zunächst bei ProSieben Maxx zu sehen sein wird. Es geht um den letzten Test vor der EM zwischen der deutschen U21-Elf und der englischen U21-Nationalmannschaft. Im Herbst startet dann die Qualifkation für die nächste EM, wo das deutsche Team in der Gruppe 9 auf Belgien, Wales, Bosnien und Herzegowina und Moldawien trifft. 

ProSieben und DFB verkünden Partnerschaft

U21-Trainer Stefan Kuntz, DFB-Präsident Reinhard Grindel, ProSieben-Moderator Christian Düren, "ran"-Sportchef Alexander Rösner, ProSieben-Chef Daniel Rosemann"Die Kooperation mit dem DFB ist ein Meilenstein für ProSieben und ProSieben Maxx. Zum ersten Mal sichern wir uns langfristige Fußballrechte. Die jungen TV-Wilden freuen sich sehr auf die jungen Fußball-Wilden", sagt Senderchef Daniel Rosemann. Angesichts einer Nationalmannschaft im Umbruch und der 2024 anstehenden UEFA Europameisterschaft im eigenen Land, wollen ProSieben und ProSieben Maxx medial die potentiellen Helden von morgen begleiten, heißt es. Ein intensiver Blick auf die nächste Generation sei nie von so großem Interesse gewesen wie jetzt, hofft man in Unterföhring.

"'ran' wird diesen Weg mit seinem vor allem in der jungen Zielgruppe bewährten crossmedialen Konzept begleiten. Wir geben dem deutschen Fußball-Nachwuchs mit unseren Übertragungen starke Plattformen, um noch mehr auf sich aufmerksam zu machen", verspricht "ran"-Sportchef Alexander Rösner. Und U21-Nationaltrainer Stefan Kuntz ergänzt: "Ich finde das eine richtig coole Sache, da mir 'ran' mit seinen Fußballübertragungen aus der Vergangenheit persönlich sehr positiv in Erinnerung geblieben ist. Außerdem habe ich bei den gemeinsamen Gesprächen gemerkt, dass alle richtig Lust auf dieses Projekt haben."

Auf die U21-Europameisterschaften hat der heute in Düsseldorf bekannt gegebene Deal jedoch zunächst keine Auswirkungen. Deren Übertragungsrechte werden nicht vom DFB vergeben. Ob sich ProSiebenSat.1 um diese oder weitere Fußball-Übertragungsrechte bemühen wird, ließ man mit der üblichen Floskel in solchen Fällen offen. Man werde sich natürlich verfügbare Rechte-Pakete anschauen und dann im Einzelfall entscheiden, erklärte Daniel Rosemann im Gespräch mit DWDL.de

Über den Autor

Thomas Lückerath ist Gründer und Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Hatte schon viereckige Augen, bevor es Bingewatching gab. Liebt Serien, das Formatgeschäft und das internationale TV-Business. Ist mehr unterwegs als am Schreibtisch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.