Marcus Wolter © Brainpool/Einat Schneppenheim
"Traditionsfirma aufs nächste Level führen"

Marcus Wolter ist neuer Geschäftsführer von Brainpool

 

Schluss mit Interimslösung: Neben seiner Aufgabe als Vorstand der Banijay Gruppe in Deutschland ist Marcus Wolter ab sofort neuer Geschäftsführer der Brainpool TV GmbH. Nach unruhigen Monaten soll jetzt der Blick nach vorne gerichtet werden.

von Thomas Lückerath
16.01.2019 - 09:01 Uhr

Schon im Oktober kündigte sich diese Personalie zwischen den Zeilen im DWDL.de-Interview an. Marcus Wolter, seit August als CEO wie auch Co-Gesellschafter verantwortlich fürs Deutschland-Geschäft von Banijay, beantwortete damals eine Frage zur künftigen Führung bei Brainpool mit den noch etwas klausulierten Worten: "Natürlich werden die Gesellschafter zeitnah einen deutschsprachigen Geschäftsführer präsentieren, da Peters Rolle (Peter Langenberg, Anm. d. Red.) immer interimistisch geplant war."



Nun, es ist Marcus Wolter selbst, der die Führung von Brainpool ab sofort übernimmt. Das Team der Brainpool-Geschäftsführung bleibt um ihn herum mit Andreas Viek, Godehard Wolpers und Tobi Baumann unverändert. Noch immer sind zwar nicht alle Fragen rund um Brainpool und dem juristischen Streit zwischen dessen Gründer Jörg Grabosch und Banijay geklärt, aber Wolter hofft für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Partner in der Branche, dass schnellstmöglich nach vorne geblickt werden kann. Zu lange habe man sich mit sich selbst beschäftigt.

Wolter, der schon sein Büro in Köln-Mülheim bezogen hat, sagt zu seinem neuen Tagesjob: „Brainpool steht für den erfolgreichen Aufbau und die Partnerschaft mit einzigartigen Künstlern, ist die Nr.1 für Comedy in Deutschland und Erfinder und Produzent großer Entertainment-Marken. Für die Banijay-Gruppe hat Brainpool absolute Priorität und deshalb freue mich sehr darauf, gemeinsam mit den Künstlern, Partnern und Mitarbeitern von Brainpool, diese Traditionsfirma auf das nächste Level zu führen.“

Im schwierigem Fahrwasser der vergangenen Jahre hat Brainpool dennoch mit Künstlern wie Stefan Raab (wenn auch nur hinter der Kamera agierend), Bastian Pastewka, Carolin Kebekus, Luke Mockridge und Elton zum Teil preisgekrönte Formate, darunter „Luke! Die Woche und ich“, „Pussy Terror TV“, „Schlag den Star“, „Die Faisal Kawusi Show“, „Das Ding des Jahres“ und „Pastewka“, produziert. Oder wie Wolter gegenüber DWDL.de erklärt: "Diese Firma hat TV-Geschichte geschrieben und sich immer durch eine ganz besondere DNA und Strahlkraft abgehoben vom Mainstream."

Marcus Wolter war bis Ende 2017 CEO der TV-Produktionsfirma Endemol Shine Germany. Der in Hamburg geborene Manager gründete in dieser Funktion Joint Ventures mit den Fiction-Produzenten Wiedemann & Berg, Jörg Pilawa und die Florida TV mit dem Moderatorenduo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. 2015 führte Marcus Wolter die Fusion zwischen Endemol und Shine in Deutschland. Unter seiner Führung entstanden Formate wie „Kitchen Impossible“, „Duell um die Welt“, „Promi Big Brother“, „Deutschlands Superhirn“, „Circus HalliGalli“, „4 Blocks“ und „Dark“.

Über den Autor

Thomas Lückerath ist Gründer und Chefredakteur des Medienmagazins DWDL.de. Hatte schon viereckige Augen, bevor es Bingewatching gab. Liebt Serien, das Formatgeschäft und das internationale TV-Business. Ist mehr unterwegs als am Schreibtisch.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Welt der Vermarkter und Agenturen zum Media-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Radio-Meldungen präsentiert von Radio NRW. zum Radio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.