RTL Group © RTL Group/Eric Steichen
Geschäftszahlen 2018 vorgelegt

RTL Group will 350 Mio. Euro in Streaming investieren

 

Die RTL Group hat ihre Jahresbilanz 2018 vorgelegt. Zum vierten Mal in Folge gab es einen Rekordumsatz - auch wenn die Werbeeinnahmen in Deutschland leicht zurückgingen. CEO Bert Habets stellte massive Investitionen in Streamingdienste in Aussicht.

von Alexander Krei
13.03.2019 - 18:38 Uhr

Die RTL Group hat ihre Geschäftszahlen für das Jahr 2018 vorgelegt und kann sich zum vierten Mal in Folge über einen Rekordumsatz freuen. Wie das Unternehmen mitteilte, stieg der Umsatz um 2,1 Prozent auf 6,505 Milliarden Euro. Zurückzuführen sei das Wachstum in erster Linie auf höhere Umsätze im Digitalgeschäft, aber auch bei Fremantle und RTL Nederland. Gleichzeitig sank jedoch der Nettogewinn um 9,6 Prozent auf 668 Millionen Euro, was vor allem auf eine Firmenwertabschreibung von Style Haul in Höhe von 105 Millionen Euro zurückzuführen sei. RTL hatte die Mehrheit daran vor fünf Jahren für rund 85 Millionen Euro übernommen.

Mit Blick auf die deutsche Mediengruppe entwickelten sich die Geschäfte stabil. Mit einem EBITDA von 728 Millionen Euro erreichte man das zweithöchste Gesamtjahresergebnis - was einem Minus von zehn Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr entsprach. Den leichten Rückgang der TV-Werbeeinnahmen in Deutschland führt man in Luxemburg auf Sportereignisse wie die Fußball-WM und die Olympsichen Winterspiele bei ARD und ZDF zurück. Die Digitalumsätze der RTL Group erhöhten sich unterdessen im zurückliegenden Jahr auf 985 Millionen Euro und trugen damit 15,1 Prozent zum Gesamtumsatz bei.

Bert Habets© RTL Group
Mit Blick auf die Zukunft erklärte RTL-Group-CEO Bert Habets (Foto), verfolge man zwei Ziele, "die Schaffung lokaler Streaming-Champions und die Stärkung unserer Inhalteproduktion". Das wird jedoch nicht ohne zusätzliche Ausgaben gehen. So werde die RTL Group in den nächsten drei Jahren mindestens 350 Millionen Euro zusätzlich in den Ausbau der eigenen Streaming-Dienste investieren, davon 300 Millionen Euro für Inhalte in allen Genres, kündigte Habets an. Auch ProSiebenSat.1 hatte kürzlich bereits massive Ausgaben für Programminhalte angekündigt (DWDL.de berichtete).

Durch die Investitionen erwartet die RTL Group für das neue Geschäftsjahr einen Rückgang des EBITA zwischen 2,5 und 5,0 Prozent, der Gesamtjahresumsatz werde jedoch zwischen 2,5 und 5,0 Prozent steigen - vor allem getrieben durch das Digitalgeschäft und Fremantle. "Da unsere Streaming-Angebote fest in unsere TV-Senderfamilien integriert sind, werden die Investitionen erhebliche zusätzliche Umsätze generieren, aber sich nur begrenzt auf das operative Ergebnis auswirken", sagte Habets. "Jede Investition in lokale, exklusive Inhalte ist eine langfristige Investition, die sowohl unsere linearen TV-Sender als auch unsere Streaming-Dienste stärken. Mit anderen Worten: Wir werden weiterhin hohe Gewinnmargen erzielen."

Einen Einblick gab die RTL Group unterdessen in ihre Abo-Zahlen bei den Streamingdiensten. So erreichten TV Now Premium in Deutschland und das schon seit geraumer Zeit erfolgreiche niederländische Angebot Videoland zusammen mehr als eine Million zahlende Kunden. In den nächsten drei Jahren wolle man diese Zahl verdreifachen, kündigte Bert Habets an. Das Wachstum sei "sehr vielversprechend", sagte er. Gleichzeitig setze man die Expansion bei der Produktion fiktionaler Serien fort, die auch für den Streaming-Ausbau "von zentraler Bedeutung" seien. "Auf der Grundlage dieses Wachstumsplans sollen die internationalen Serienproduktionen im Jahr 2021 über 500 Millionen Euro Umsatz generieren."

Die Aktionäre sollen derweil für 2018 eine unveränderte Dividende von vier Euro je Aktie gezahlt bekommen - "trotz neuer Ambition und Ziele, die erhebliche Investitionen erfordern werden", wie CFO Elmar Heggen sagte. Damit fährt die RTL Group eine andere Strategie als ProSiebenSat.1, wo man zuletzt weniger auszahlte, um mehr Geld in Inhalte stecken zu können.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Praktikum im Bereich Besetzung bei "Berlin - Tag & Nacht" in Berlin Produktionsassistenz (m/w/d) mit Affinität zu Sport in Köln Mediengestalter Bild und Ton (w/m/d) in Köln Produktions-Sekretariat/ Team-Assistenz (w/m/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung/ Set-Aufnahmeleitung (m/w/d) in Berlin Sales Manager (m/w/d) in München Volontariat in der Newsredaktion in Berlin Redakteur (m/w/d) in Berlin Alleinbuchhalter/in in Oberhaching bei München Redakteure (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Realisatoren (m/w/d) für ein neues Kochformat in Köln Redakteure (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Realisatoren (m/w/d) für "Pleite unter Palmen" in Köln Junior Production Accountant/ Junior Produktionsbuchhalter (w/m/d) in Berlin Redakteur Dokumentation & Reportage (m/w/d) in Wals/Salzburg TV-Volontär (m/w/d) in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Ko- und Auftragsproduktionen in Hamburg Produktionskoordinator (m/w/d) im Bereich Show in Hamburg Assistent/in (m/w/d) für den Fachbereich Editing Bild & Ton in Teilzeit in Köln Redaktionsleiter (m/w/d) der Redaktion "Zeitgeschehen / Geschichte & Entdeckungen" in Baden-Baden Volontariat Factual Entertainment (RTL STUDIOS) in Köln Personaldisponent (m/w/d) (CBC) in Köln Bildingenieur/Techniker Media Services (m/w/d) (CBC) in Köln Redakteur (m/w/d) für Recherche Bereich Boulevard (infoNetwork) in Berlin Redakteur (m/w/d) für ein neues Dating Format in Köln Editor (w/m/d) für "Berlin-Tag & Nacht" in Hürth bei Köln Schnittredakteure (m/w/d) in München Redakteur/in (m/w/d) in München Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Masterstudiengang Digital Narratives in Köln Fachbereichsleiter/in (m/w/d) für den Schwerpunkt Kreativ Produzieren in Köln Junior Redakteur (m/w/d) in Berlin On Air Promotion Producer (m/w/d) in Wals/Salzburg Junior-Salesmanager (m/w/d) Vermarktung TV in Frankfurt am Main Referent/in der Geschäftsführung (Gremien und Sonderaufgaben) in Baden-Baden Acquisitions Executive (m/w/d) in Oberhaching International Sales Manager (m/f/d) in Oberhaching CvD - Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Autoren für Lizenzbearbeitungen (m/w/d) in Wiesbaden Redakteure / Autoren (m/w/d) in Wiesbaden Sounddesigner (m/w/d) in der Redaktion Programm-Management SWR2 in Baden-Baden Festangestellte EB-Kamera-Leute (m/w/d) in Berlin 1. Aufnahmeleitung (m/w/d) für ein Studio-Show-Format in Berlin Marketing Manager (m/w/d) in Ismaning bei München
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 weniger 3 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.