Lucifer, gespielt von Tom Ellis © 2017 Warner Bros. Entertainment, Inc
Weniger Folgen

Amazon: "Lucifer" kehrt im Mai mit vierter Staffel zurück

 

Obwohl "Lucifer" nach der Absetzung durch Fox eigentlich bei Netflix eine neue Heimat fand, wird die Serie hierzulande weiter beim Konkurrenten Amazon Prime zu sehen sein. Die 4. Staffel startet hier nur einen Tag nach der Netflix-Premiere.

von Kevin Hennings
10.04.2019 - 18:20 Uhr

Kurz nachdem Netflix den US-Start der vierten Staffel von "Lucifer" bekannt gab, zieht nun auch Amazon nach. Die deutsche Premiere wird demnach nur einen Tag später, am Donnerstag, den 9. Mai bei Prime Video gefeiert. Nachdem die dritte Staffel noch satte 26 Episoden zählte, wird die vierte Staffel lediglich zehn Folgen umfassen. Amazon stellt die neuen Episoden wie gewohnt in der englischen Originalversion und mit deutscher Synchronfassung zur Verfügung. 

In "Lucifer" schlüpft Tom Ellis in die Rolle des Fürsten der Finsternis, der gelangweilt von der Hölle nach Abwechslung sinnt. Also macht sich Lucifer Morningstar auf den Weg ins Los Angeles der Gegenwart, das er fortan in sein eigenes Königreich verwandeln will. Entgegen jeglicher Erwartung stellt er jedoch kein Unrecht an. Im Gegenteil: Lucifer verbündet sich mit dem LAPD, um den kriminellen Drahtziehern der Stadt das Handwerk zu legen. Unterstützung erhält er dabei von Chloe Dance (Lauren German), die als Detective ebenfalls für die Polizei von Los Angeles arbeitet.

So geht es in der vierten Staffel weiter: Noch komplett erschüttert davon, dass Chloe sein wahres Teufelsgesicht gesehen hat, muss sich der Teufel auch schon der nächsten Herausforderung stellen: Eva (Inbar Lavi), die Ursünderin, ist zurück. Es stellt sich die Frage, ob sie sich an ihm dafür rächen möchte, dass er sie vor so vielen Jahren aus dem Garten Eden gelockt hat. 

Produziert wird einmal mehr von Jerry Bruckheimer Television in Zusammenarbeit mit Warner Bros. Television. Jerry Bruckheimer, Jonathan Littman, Joe Henderson, Ildy Modrovich, Sheri Elwood und Kristie Anne Reed fungieren zudem als ausführende Produzenten der Serie, für die sich Tom Kapinos verantwortlich zeichnet. "Lucifer" basiert auf Charakteren, die von Neil Gaiman, Sam Kieth und Mike Dringenberg einst für den Vertigo Verlag von DC Entertainment geschaffen wurden.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.