taz Podcasts © taz
Zunächst mit Testphase

Podcast-Ausbau: taz kündigt fünf neue Formate an

 

Durch einen internen Wettbewerb sind bei der taz zwölf Podcast-Pilotfolgen entstanden, von denen nun fünf in Serie gehen werden. Aufgegriffen werden politische, soziale und gesellschaftliche Themen.

von Kevin Hennings
08.05.2019 - 11:32 Uhr

Das Podcast-Portfolio der Tageszeitung wird um fünf weitere Produktionen ergänzt. Dies ist das Ergebnis eines internen Wettbewerbs, der zunächst in zwölf Pilotepisoden mündete. Auch für die finalen fünf Podcasts wird es zunächst eine Testphase geben, ehe die "taz" noch einmal eine Auswertung startet. Die Veröffentlichung soll demnächst starten, die erste Auskopplung "Angriff auf Europa" ging bereits online.

In jenem Podcast wird, passend zur kommenden Europa-Wahl, über rechte Parteien in der EU aufgeklärt. Als Produzenten stehen die taz-RedakteurInnen Malene Gürgen, Sabine am Orde, Christian Jakob, Patricia Hecht, Stefan Reinecke dahinter, sowie die europäischen Partner und Partnerinnen aus dem Rechercheverbund Europe's far right. Die Erscheinung findet wöchentlich bis nach der Europa-Wahl statt. Im ersten Beitrag beschäftigen sich die Teilnehmer mit der Blockade rechter Regierungen in Italien und Ungarn gegen die europäische Asylreform. 

Bei "Weißabgleich" wird einmal im Monat darüber gesprochen, wie betroffene Menschen mit nichtweißer Haut ihren Alltag erleben. Mit den Podcasts "Lokalrunde" und "Demotape", die im wöchentlichen Wechsel erscheinen, möchte die taz außerdem soziale Bewegungsthemen aus dem lokalen Bereich in Berlin und Hamburg sowie ganz Deutschland und der Welt beleuchten. Abgerundet wird das Angebot mit dem Debatten-Podcast "Specht sagt, wer Recht hat", den Christian Specht mit Tobias Schulze führt. 

"Immer mehr Menschen hören Podcasts - zuhause, auf dem Weg zur Arbeit oder auf Reisen. Klar, dass die taz als wichtige publizistische Stimme da nicht fehlen darf", sagt taz-Redakteurin Anne Fromm, die Anfang 2019 den Podcast-Ausbau in Angriff nahm. "Mit unseren Podcasts wollen wir die Themen hörbar machen, bei denen die taz schon immer genauer hinschaut: rechte Netzwerke, soziale Bewegungen und eine vielfältige Gesellschaft. Wir stärken damit unseren Journalismus und bringen ihn in für uns neuer Form ins Netz."

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.