CBS © CBS
US-Upfronts 2019/20

CBS: Bekannte Namen sollen die "Big Bang"-Lücke füllen

 

Nach zwölf Jahren muss CBS kommendes Jahr erstmals ohne seinen größten Hit "The Big Bang Theory" auskommen. Daher lag ein Schwerpunkt auf der Entwicklung neuer Comedys, bei denen bekannte Namen helfen sollen. Auch vier neue Drama-Serien stehen an.

von Uwe Mantel
15.05.2019 - 16:44 Uhr

Seite 1 von 2

Wenn CBS eines auszeichnet, dann ist es die unglaubliche Langlebigkeit seiner Hits. Seit 16 Jahren sorgt "NCIS" nun schon (insbesondere beim Gesamtpublikum) für verlässlich starke Quoten, zwölf Jahre lang war im Comedybereich "The Big Bang Theory" der Garant für herausragende Quoten. Um so größer ist nun der Einschnitt, dass die Sitcom rund um die Nerds am morgigen Donnerstag nun endgültig zu Ende gehen wird. Das wird ganz ohne Frage eine Lücke im CBS-Programm hinterlassen, die aus Quotensicht kaum gleichwertig zu füllen sein dürfte. Trotzdem muss CBS es natürlich versuchen - und bringt dafür im Herbst gleich drei neue Comedy-Serien an den Start.

Helfen soll bei dem schwierigen Unterfangen, dass man auf bekannte Gesichter setzt. So gibt es ein Wiedersehen Patricia Heaton aus "Everybody loves Raymond" in "Carol's Second Act", Billy Gardell aus "Mike & Molly" ist in "Bob Hearts Abishola" - der neuen Serie von "TBBT"-Macher Chuck Lorre - zu sehen, und "NCIS"-Liebling Pauley Perrette feiert in "Broke" ihr Comeback im CBS-Programm. Letztere muss sich allerdings bis zur Mid-Season gedulden. Im Herbst geht der mutmaßlich stärkste Sendeplatz nämlich an "The Unicorn" - eine Comedyserie, über einen alleinerziehenden Vater, der ein Jahr nach dem Tod seiner Frau zurück auf dem Datingmarkt ist und feststellt, dass er dort ein heiß begehrtes Objekt ist. Sie läuft donnerstags im Anschluss an "Young Sheldon", das auf den bisherigen Sendeplatz von "The Big Bang Theory" um 20 Uhr vorrückt. Wie gut die Serie sich ohne das Mutterschiff schlägt, wird natürlich die große Frage sein. Dass CBS diese beiden Serien paart, ergibt insofern Sinn, als dass es die einzigen Single-Camera-Comedys sind, alles andere sind klassische, vor Publikum aufgezeichnete Multi-Camera-Sitcoms. "Bob Hearts Abishola" wird montags zusammen mit "The Neighborhood" zu sehen sein, "Carol's Second Act" donnerstags um 21:30 Uhr im Anschluss an "Mom".

Ohnehin sind es diese beiden Abende, an denen am meisten Bewegung drin ist. Montags bleibt der einst zweistündige Comedy-Block wie schon vergangene Saison auf eine Stunde begrenzt. Um 21 Uhr darf "All Rise" sein Glück versuchen, die wie im Anschluss auch "Bull" im Bereich der Legal-Dramas angesiedelt ist (Genauere Beschreibungen zu den neuen Serien wie immer auf Seite 2). Da "Bull" allerdings schon nicht die besten Quoten einfährt, darf man sich durchaus fragen, ob dieser Konstellation die besten Chancen beschieden sein werden. Das bislang montags beheimatete "Magnum, P.I." wird auf den Freitagabend verschoben, wo es im Sandwich zwischen "Hawaii Five-0" und "Blue Bloods" zumindest quotenstarke Nachbarn hat.

Die zweite neue Drama-Serie im Herbst stammt von den Machern von Michelle und Robert King - also dem Ehepaar, das CBS über viele Jahre schon mit "The Good Wife" einen Kritiker-Liebling bescherte und mit "The Good Fight" auch CBS All Access anschob. In der neuen Serie geht's um die Untersuchung von vermeintlich übernatürlichen Phänomenen. "SWAT" wird dafür auf den Mittwochabend verschoben und mit "SEAL Team" gepaart, dienstags und sonntags bleibt alles beim Alten - zumindest vorerst. Denn "Madam Secretary" wird in der kommenden Saison mit einer verkürzten Staffel ihre Abschlussvorstellung geben. Für die Mid-Season hat CBS dann neben dem zunächst verschobenen "MacGyver" dann ohnehin noch zwei neue Drama-Serien im Angebot. Zum Einen wartet mit "Tommy" die neue Serie mit Edie Falco, zum Anderen ein Spin-Off von "FBI". Wilde Experimente sind all das nicht, CBS setzt weiter auf die bewährte Procedural-Strategie mit Fällen pro Woche.

Festzuhalten bleibt aber: Während CBS eigentlich über Jahre den Ruf hatte, besonders konservativ in seinen Programmentscheidungen zu sein, gibt's mit fünf Serien-Neustarts im Herbst im September so viele Neuerungen im Programm wie bei keinem anderen Network. Und: CBS bleibt das Network, das erheblich stärker als alle anderen weiterhin auf fiktionale Unterhaltung setzt, während anderswo Shows und Sport immer größeren Platz einnehmen. Mit "Survivor" ist im Herbst gerade mal eine Primetime-Stunde mit Non-Fiction gefüllt. Bei allen anderen Networks sind es mindestens sechs.

  Mo Di Mi Do Fr So
20:00 The Neighborhood
NCIS

Survivor

Young Sheldon
Hawaii Five-0
God friended me
20:30 Bob Hearts Abishola
The Unicorn
21:00 All Rise
FBI SEAL Team
Mom
Magnum, P.I.
NCIS: Los Angeles
21:30 Carol's Second Act
22:00

Bull

NCIS: New Orleans
SWAT
Evil Blue Bloods

Madam Secretary

Nicht mehr im Programm von CBS: "Happy Together", "Fam", "Life in Pieces", "Murphy Brown", "The Big Bang Theory" (planmäßiges Ende).

Erst später starten "Broke", "FBI: Most Wanted", "MacGyver", "Man with a Plan", "Tommy"

Auf Seite 2: Das sind die neuen CBS-Serien in der Saison 2019/20

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 5 + 9 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.