Niki Lauda © RTL
Langjähriges RTL-Gesicht

Formel-1-Legende Niki Lauda ist tot

 

Der ehemalige Rennfahrer Niki Lauda ist tot, er wurde 70 Jahre alt. Lauda war auch Unternehmer und wurde vielen Menschen in Deutschland ein vertrautes Gesicht, weil er über Jahre hinweg bei RTL die Formel 1 begleitete.

von Timo Niemeier
21.05.2019 - 08:31 Uhr

Niki Lauda, ehemaliger Formel-1-Fahrer, Unternehmer und TV-Experte, ist am Montag im Alter von 70 Jahren verstorben. Das hat seine Familie in einer E-Mail in der Nacht auf Dienstag bekanntgegeben, auch Laudas Arzt hat das Ableben des Österreichers bestätigt. Lauda gehörte zu den bekanntesten Personen im Formel-1-Zirkus, dreimal wurde er Weltmeister. Weltweit bekannt wurde er durch einen schweren Unfall im Jahr 1976 am Nürburgring. Damals saß er fast eine Minute lang in seinem brennenden Auto, danach hatte er immer wieder gesundheitliche Probleme.

So musste er sich zweimal eine Niere transplantieren lassen, im vergangenen Jahr erhielt er eine neue Lunge. Schon 2018 gab es daher Spekulationen um den Gesundheitszustand Laudas, der zeigte sich aber stets kämpferisch. Sein Tod kommt nun also überraschend. Trotz des Unfalls 1976 kehrte er 42 Tage später auf die Rennstrecke zurück, beim ersten Rennen danach wurde er sensationell Vierter.

Lauda war aber auch stets Unternehmer, gründete diverse Fluggesellschaften. Einem großen deutschen Publikum wurde er im Rahmen der Formel-1-Übertragungen bei RTL bekannt, an der Seite von Florian König war er zwischen 1996 und 2017 als Experte im Einsatz. Als er vor eineinhalb Jahren seinen Abschied als Experte live on Air ankündigte, war sogar König überrascht (DWDL.de berichtete).

"In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag, den 20.05.2019, im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist. Seine einzigartigen Erfolge als Sportler und Unternehmer sind und bleiben unvergesslich. Sein unermüdlicher Tatendrang, seine Geradlinigkeit und sein Mut bleiben Vorbild und Maßstab für uns alle. Abseits der Öffentlichkeit war er ein liebevoller und fürsorgender Ehemann, Vater und Großvater. Er wird uns sehr fehlen", schreibt Laudas Familie in einer E-Mail. Zahlreiche Menschen aus der Formel 1 haben sich bereits zu Wort gemeldet und an Lauda erinnert, darunter seine ehemaligen Rennställe Ferrari und Mercedes.

Update (13:50 Uhr): Mittlerweile hat sich auch RTL zum plötzlichen Tod von Niki Lauda geäußert. RTL-Sportchef Manfred Loppe sagt: "Niki Lauda ist tot – diese Nachricht schmerzt. Was und wo immer er etwas angefasst hat, hat er verändert und geprägt. So auch bei uns. Die Motorsportberichterstattung in Deutschland hat mit ihm und durch ihn neue Wege beschritten, die Millionen Menschen immer wieder begeistert haben. Klar, knurrig und kompromisslos einerseits - leicht, locker und launig andererseits. Mit diesen wunderbaren Eigenschaften war Niki über zwei Jahrzehnte hinweg das Gesicht der Formel 1 im deutschen Fernsehen. Sein Wort hatte Gewicht und seine Meinung zählte, weil er immer das beste Argument auf seiner Seite hatte: die Wahrheit. Wir sind dankbar, dass Niki Lauda uns über 20 Jahre als Mensch, Experte, Kollege und Freund begleitet hat. Servus, Niki!“ Noch am Abend wird RTL sein Programm umfassend ändern und sich mit Niki Lauda beschäftigen (Hier geht's zu den Details der Programmänderung).

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 2 mal 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.