ARD & ZDF © ARD/ZDF
"Gemeinsam gegen populistische Attacken wehren"

Redakteure von ARD & ZDF kooperieren mit ORF-Kollegen

 

Die Redakteursvertreter von ARD, ZDF und Deutschlandradio kooperieren ab sofort mit dem Redakteursrat des ORF. Das haben sie bei ihrer jüngsten Tagung beschlossen. Es sei wichtig, sich "gemeinsam gegen populistische Attacken zu wehren".

von Timo Niemeier
22.05.2019 - 15:08 Uhr

Die Redakteure von ARD, ZDF und Deutschlandradio suchen den Schulterschluss mit ihren Kollegen in Österreich. Deshalb haben die Redakteursvertreter nun auf einer gemeinsamen Sitzung beim Deutschlandfunk entschieden, ab sofort mit dem ORF-Redakteursrat zu kooperieren. "Gerade der Ibiza-Skandal rund um den österreichischen Ex-Vizekanzler Heinz-Christian Strache und die Angriffe auf den Journalismus zeigen deutlich, wie wichtig es ist, sich gemeinsam gegen populistische Attacken zu wehren", sagt Redakteurs-Sprecherin Gabriela Mirkovic.

In dem Video, das am Freitag veröffentlicht wurde und das für eine handfeste Regierungskrise gesorgt hat, sagt Strache unter anderem, Journalisten seien "die größten Huren auf dem Planeten". Darüber hinaus fabulierte er auch über eine mögliche Übernahme der "Kronen Zeitung" und darüber, wie das der FPÖ helfen könnte. Strache sprach auch über seine Pläne mit dem ORF. "Populistische Parteien haben den öffentlich-rechtlichen Rundfunk und die freie Presse als Feinde ihrer Politik ins Visier genommen – nicht nur in Österreich", so der Vorsitzende des ORF-Redakteursrates, Dieter Bornemann. 

"Die Kooperation mit unseren deutschen Kollegen soll der Startschuss sein für eine europaweite Zusammenarbeit der öffentlich-rechtlichen Redakteursvertretungen", so Bornemann weiter. Man zeigt sich also offen für Kooperationen mit weiteren öffentlich-rechtlichen Anstalten. Gemeinsam wolle man sich nun für Pressefreiheit, Glaubwürdigkeit und Relevanz einsetzen. Als ein "Zeichen der Solidarität" findet die nächste gemeinsame Tagung der Redakteursvertreter von ARD, ZDF und Deutschlandradio beim ORF statt.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus UK - präsentiert von ITV Studios Germany zum UK-Update Donnerstags: Die aktuellen Meldungen der Audio-Branche - präsentiert von Radio NRW. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 6 - 2 =

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.