WERBUNG

Stranger Things Staffel 3 © Netflix
Ausgequalmt

Netflix will den Glimmstängel aus seinen Shows verbannen

 

Nach massiver Kritik einer Anti-Rauchergruppe hat Netflix angekündigt, dass in den Produktionen künftig weniger geraucht werden soll. Zuletzt hat die Zahl der Qualm-Szenen einer Studie zufolge deutlich zugenommen, nicht zuletzt bei "Stranger Things".

von Alexander Krei
04.07.2019 - 19:48 Uhr

Netflix hat angekündigt, die Zahl der Zigaretten, die in Produktionen des Streamingdienstes auftauchen, deutlich zu reduzieren, wie aus einem "Variety"-Bericht hervorgeht. Demnach sollen alle Darstellungen von Tabakkonsum in zukünftigen Produktionen, die für Zuschauer ab 14 Jahren freigegeben werden, ausgeschlossen werden. Lediglich in Produktionen mit historischem Kontext sollen Raucher-Szenen auch weiterhin gezeigt werden können.

Bei Produktionen, die sich an ein älteres Publikum richten, soll das Rauchen außerdem nur noch dann zugelassen sein, wenn es "für die kreative Vision des Künstlers" oder die "richtige Charakterdarstellung" notwendig sei. Mit dem Schritt reagiert Netflix auf massive Kritik der Anti-Rauchergruppe Truth Initiative, die zum Start der dritten Staffel von "Stranger Things" veröffentlicht wurde.

Der Zeitpunkt ist gezielt gewählt worden, denn eine Studie der Initiative hat ergeben, dass sich die Zahl der Darstellungen von Rauchern in den beliebtesten Netflix-Shows Jugendlicher vervierfacht hat. Vor allem die zweite Staffel von "Stranger Things" stach diesbezüglich negativ heraus. Dort seien Zigaretten im Vergleich zur ersten Staffel 44 Prozent häufiger aufgetaucht. Einen kräftigen Anstieg gab es demnach auch bei "Orange is the New Black" und "Unbreakable Kimmy Schmidt".

Zumindest im Falle von "Stranger Things" dürfte der Glimmstängel aber auch weiterhin präsent sein, schließlich spielt die Serie in den 80er Jahren - und damit zu einer Zeit, als das Rauchen noch deutlich angesagter war als heutzutage.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Montags: Aktuelles aus dem Milliardengeschäft Sport - präsentiert von Eurosport zum Sports-Update Dienstags: Neuigkeiten aus der Fernseh- und Medienlandschaft Österreichs zum Austria-Update Mittwochs: Very british: Die News der Woche aus dem Vereinigten Königreich zum UK-Update Donnerstags: Aktuelles rund um Audio - präsentiert von der WDR Mediagroup. zum Audio-Update Freitags: Die wichtigsten Medien-Nachrichten aus den Vereinigten Staaten zum US-Update Samstags: Ulrike Klode schreibt, was sie in ihrer Serienwoche bewegt hat zu Meine Woche in Serie Sonntags: Fernsehkritiker Hans Hoff über Aufreger und Programmperlen zum Hoff zum Sonntag
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.