Groupe M6 © Groupe M6
Grünes Licht

M6 Group darf französischen Kindersender Gulli kaufen

 

Der französische Kindersender Gully, der Marktführer in seinem Segment ist, wechselt den Eigentümer und ist fortan Teil der M6 Group, die wiederum zu fast der Hälfte der RTL Group gehört. Die französischen Behörden gaben jetzt grünes Licht.

von Alexander Krei
17.07.2019 - 19:29 Uhr

Die französische M6 Group, die zu mehr als 48 Prozent der RTL Group gehört, darf wie geplant den Kindersender Gulli übernehmen. Die französische Fernsehaufsichtsbehörde hat dem Vorhaben grünes Licht gegeben, wie am Mittwoch bekannt wurde. Damit sind nun alle Voraussetzungen für den Erwerb des Fernsehgeschäfts der Groupe Lagardère erfüllt.

Die Transaktion in Höhe von 215 Millionen Euro soll am 2. September über die Bühne gehen. Man freue sich über den bevorstehenden Abschluss, der es ermögliche, "das Medienangebot für die ganze Familie deutlich zu verbessern", teilte M6 mit. Der Kindersender Gulli ist auf dem französischen Fernsehmarkt Marktführer in seinem Segment.

Neben Gulli und seinen On-Demand-Angeboten umfasst das Paket noch noch zwei weitere Kindersender im Pay-TV sowie unter anderem Bezahl-Musiksender und internationale Verbreitungsaktitvitäten vor allem im französischsprachigen Afrika, im Nahen Osten und Russland zählen. Zuletzt wurde damit ein Umsatz von fast 100 Millionen Euro erwirtschaftet.

Teilen

Kommentarbereich anzeigen
Mit den Newslettern der DWDL.de-Redaktion sind Sie werktäglich bestens informiert. Für die Rundum-Versorgung abonnieren Sie einfach alle Angebote oder wählen den für Sie passenden Newsletter...
Name:
E-Mail:
Frage: 4 plus 4 ist

Ich möchte die folgenden Newsletter erhalten:
Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.