Im Winter wird die letzte Runde von "4 Blocks" eingeläutet. Wie der Pay-TV-Sender TNT Serie nun angekündigt hat, kehren Toni Hamady und sein arabischer Familienclan am Donnerstag, den 7. November, zurück. Wöchentlich wird um 21 Uhr eine Episode ausgetrahlt. Die insgesamt sechs finalen Folgen stammen, wie schon bei den ersten beiden Staffeln, aus den Federn von Hanno Hackfort, Bob Konrad und Richard Kropf. Als Regisseur wurde einmal mehr Özgür Yıldırım verpflichet, um die Saga um die Berliner Fehden zu Ende zu erzählen. 

Nachdem Marvin Kren ("Tatort") in der kompletten ersten Staffel Regie führte und sich Oiver Hirschbiegel ("Der Untergang") für die erste Hälfe der zweiten Staffel veranwortlich zeichnete, hatte Yıldırım ("Nur Gott kann mich richten") die vier zunächst letzten Folgen inszeniert. In diesen musste Toni (Kida Khodr Ramadan) nicht nur die Situation seines Bruders Abbas (Veysel Gelin), der aus dem Gefängnis flüchtete, im Hinterkopf behalten, sondern auch den angespannten Konflikt mit den al-Saafis.

Nun drohen Hochmut und Hass, aber auch grenzenlose Loyalität und Liebe die Hamadys zu zerstören, während neue Kontrahenten in Berlin eintreffen und sich ehemalige Verbündete zu gefährlichen Rivalen wandeln. Die größtmögliche Gefahr, so teasert TNT Serie, könnte dem Clan in der dritten Staffel aus den eigenen Reihen drohen. Kann Toni seine Familie und seine 4 Blocks ein letztes Mal verteidigen oder wird er alles verlieren? In der Ankündigung verrät er: "Ich bin bereit für das letzte Kapitel. Du auch?"

"4 Blocks" wurde für TNT Serie von Wiedemann & Berg Television produziert. Neben Quirin Berg, Max Wiedemann und Sven Miehe fungieren auf Senderseite Hannes Heyelmann und Anke Greifeneder als Executive Producer. Die ersten beiden Staffeln werden im Vorhinein zudem ab dem 3. Oktober erneut ausgestrahlt. Genaue Sendetermine stehen hierfür noch nicht fest.